photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nürnberg, 02. März 2011,  Die Distributionsvertrags-Partnerschaft Samsung-Frankensolar startet noch im ersten Quartal 2011. Ab April ist Frankensolar somit das erste Fachhandelshaus für PV-Technik in Deutschland, welches mit Samsung eine langfristige Liefervereinbarung geschlossen hat. Dank erfolgreicher Historie und qualitativ hochwertiger Produkte rangiert Samsung laut Interbrand-Studie der BusinessWeek unter den Top 20 der wertvollsten Weltmarken und war Ende 2009 Weltmarktführer in der Produktion von LCD-Anzeigetafeln, Monitoren, Flachbildschirmen und weiteren Produkten. Die langjährige Erfahrung und die Expertise der Silizium- und Halbleiterverarbeitung von Samsung Semiconductor bürgen für die hohe Qualität der Produkte.

Der Markteintritt von Samsung Semiconductor Europe GmbH, der deutschen Tochter des südkoreanischen Mutterkonzerns Samsung Semiconductor, ist ein erneuter Vertrauensbeweis in die Stabilität der deutschen Energiepolitik. Für Frankensolar bedeutet diese Partnerschaft mit einem weiteren weltweit agierenden Unternehmen eine Bestätigung der erfolgreichen Arbeit der letzten Jahre. Die Umweltphilosophie Samsungs, die sich im Leitsatz "Planet first" manifestiert, ist nur einer der Anhaltspunkte, der für Frankensolar-Geschäftsführer Thomas Hofmann auf eine vielversprechende Partnerschaft hinweist. „Uns hat die Selbstverpflichtung, zu hoher Energieeffizienz, Abfallvermeidung und einem hohen Material-Wiederverwendungsgrad die sich Samsung auferlegt hat, überzeugt.“

Abgesehen von der nachhaltigen Produktionsweise, liegen die nachgewiesenen Stärken der Samsung-Module vor allem im effizienten Verhältnis von Leistung zu benötigter Dachfläche. Samsung bietet Hochleistungsmodule mit sehr guter Flächenleistung. „Das spart Kosten und Fläche. Kombiniert mit der positiv sortierten Nennleistungstoleranz, von 0 bis + 2,99 Watt bieten die Samsung-Hochleistungsmodule ein überaus wirtschaftliches Produkt und bereichern das Frankensolar Portfolio“, sagt Uwe Konrad, Leiter des Produktmanagements.

„Die Entscheidung, Produkte eines weiteren Herstellers in unser Portfolio aufzunehmen der unseren Sicherheits-und Qualitätsansprüchen entspricht, stärkt unsere Wettbewerbsfähigkeit“, sagt Geschäftsführer Thomas Hofmann. Die Module werden ab Anfang April bei Frankensolar verfügbar sein. Das Vertriebsteam freut sich schon jetzt auf Anfragen.

Quelle: FR-Frankensolar GmbH

You have no rights to post comments