photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Freiburg, 23. Februar 2012, Die S.A.G. Solarstrom AG erweitert die Vorstandsriege um zwei weitere Mitarbeiter. Zu dem nun fünfköpfigen Team sind Karin Schopf, zuvor Leiterin Controlling im Unternehmen, und Ulrich Kenk, zuvor kaufmännischer Direktor im Unternehmen, hinzugekommen. Der Aufsichtsrat berief beide in das Gremium, dessen Aufgaben auch teilweise neu verteilt wurden. Mit der Erweiterung des Vorstandes trägt die Gesellschaft den erhöhten operativen Anforderungen des mittelständischen Unternehmens in einem herausfordernden Marktumfeldes Rechnung.  

Dr. Peter Heller, Vorsitzender des Aufsichtsrats der S.A.G.: „Mit Karin Schopf und Ulrich Kenk gewinnen wir zwei weitere sehr erfahrene Manager für den Vorstand, die aufgrund ihrer Tätigkeit das Unternehmen bereits sehr gut kennen und seit Jahren eng und vertrauensvoll mit den weiteren Mitgliedern des Vorstandes zusammenarbeiten. Das sind beste Voraussetzungen, um die weitere Entwicklung der S.A.G. Solarstrom AG positiv zu unterstützen.“

Karin Schopf kam 2009 als Leiterin Controlling und IT zur S.A.G. Solarstrom AG. Die Bankkauffrau und Diplom-Volkswirtin war zuvor Leiterin Konzerncontrolling bei der Gütermann AG, wo sie nicht nur die Controllingstrukturen maßgeblich mit aufgebaut hat, sondern sich zudem für die operative und strategische Planung verantwortlich zeichnete. Karin Schopf wird im Vorstand insbesondere die Ressorts Operations, Controlling, IT und Logistik verantworten.

Ulrich Kenk ist bereits seit 2006 für die S.A.G. Solarstrom AG tätig. Zunächst war er kaufmännischer Leiter, später wurde er zum Prokuristen bestellt und zum kaufmännischen Direktor der Unternehmensgruppe ernannt. Der Diplom-Volkswirt kam von Ernst & Young, wo er in verschiedenen Führungspositionen vor allem nationale und internationale Beratungsprojekte im Bereich Finanz- und Rechnungslegung, Reporting sowie Risikomanagement betreute. Seine Aufgabenbereiche im Vorstand sind neben dem Rechnungswesen das Risikomanagement und der Einkauf.

Der Aufgabenbereich von Oliver Günther ist weiterhin der Vertrieb, der sich nun in die drei Bereiche Direktvertrieb, Partnervertrieb und Vertrieb der Serviceleistungen aufgliedert. Außerdem verantwortet er die weitere Internationalisierung des Vertriebs, so dass die Gesellschaft das in den nächsten Jahren absehbar geringere Volumenwachstum in Europa durch neue Märkte kompensieren kann. Auch die Service-Dienstleistungen entlang der Photovoltaik-Wertschöpfungskette sind ein strategisches Geschäftsfeld, das nun dem Vorstandsbereich von Oliver Günther direkt zugeordnet ist.

Christoph Koch verantwortet im Vorstand die Ressorts Finanzierung und Liquiditätssteuerung, Recht sowie den gesamten Geschäftsbereich Stromproduktion. Finanzierung ist ein entscheidendes Schlüsselthema in der Solarbranche und essentiell für die weitere positive Entwicklung der Unternehmensgruppe. Dem trägt die Gesellschaft ebenfalls durch eine direkte Vorstandszuordnung im Aufgabenbereich von Christoph Koch Rechnung. Auch der eigene Kraftwerksbestand für den Christoph Koch verantwortlich zeichnet, bietet für die S.A.G. Solarstrom AG mit der Produktion von Ökostrom interessante Zukunftschancen und soll aufgrund der strategischen Bedeutung für die Unternehmensgruppe weiter ausgebaut werden.

Dr. Karl Kuhlmann verantwortet als Vorstandsvorsitzender weiterhin die strategische Unternehmensentwicklung, Marketing und Personal sowie die meteocontrol und ihre weitere internationale Expansion.

Dr. Karl Kuhlmann, Vorstandsvorsitzender der S.A.G. Solarstrom AG: „Gerade in einem mittelständischen Unternehmen ist der Vorstand sehr eng in das operative Tagesgeschäft eingebunden. Mit der Erweiterung des Vorstandes können wir die vielfältigen Aufgaben auf mehrere Schultern verteilen. Wir freuen wir uns sehr, dass Karin Schopf und Ulrich Kenk uns dabei unterstützen werden. Jetzt haben wir die Möglichkeit, die für uns wichtigen strategischen Zukunftsthemen noch besser voranzutreiben.“
 
Quelle: S.A.G. Solarstrom AG

You have no rights to post comments