photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Freiburg, 22. April 2010 - Die S.A.G. Solarstrom AG übertrifft im Geschäftsjahr 2009 die Erwartungen. Mit einem EBIT von 8,5 Mio. € (Vorjahr: 2,8 Mio. €) und einem Umsatz von 152,9 Mio. € (Vorjahr:  97,7 Mio. €) wurde das bisher beste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte erzielt.

Der Konzerngewinn legte auf 7,7, Mio. € nach Steuern (Vorjahr: 2,0 Mio. €) zu. Haupttreiber dieser überaus erfolgreichen Entwicklung war das Geschäftsfeld Projektierung und Anlagenbau. Es macht inzwischen rund 71% des Gesamtumsatzes aus (Vorjahr: 49%). Zum Ertragssprung beigetragen haben vor allem profitable Projekte in Tschechien und Italien. Der Personalbestand wurde aufgrund der Geschäftsausweitung um 41% erhöht.

Zu den Geschäftsfelder im Einzelnen:

Projektierung und Anlagenbau

Im umsatzstärksten Geschäftsfeld erzielte die S.A.G. Solarstrom-Gruppe 2009 auch das höchste Betriebsergebnis (EBIT): Es lag bei 4,9 Mio. € nach 1,8 Mio. € im Vorjahr. Die entsprechende Marge verbesserte sich in diesem Zeitraum auf 4,5 % nach 3,7 % im Vorjahr. Der Ergebniszuwachs resultiert zum einen aus der sehr guten Umsatzentwicklung von 47,4 Mio. € auf 108,2 Mio. € im abgelaufenen Geschäftsjahr. Zum anderen schlagen sich gerade in der höheren Marge die Erfolge der S.A.G. Solarstrom-Gruppe bei größeren Projekten, beispielsweise im tschechischen Stribro, nieder.

Partnervertrieb

Im Partnervertrieb steigerte die S.A.G. Solarstrom-Gruppe 2009 das EBIT um 0,5 Mio. € auf 0,7 Mio. € und verbesserte damit die Marge auf 2,0 %, und das trotz eines Umsatzrückgangs auf 33,8 Mio. € (Vorjahr:  41,5 Mio. €). Der Umsatzrückgang um 7,7 Mio. € ist dem Wegfall des reinen Handelsgeschäftes geschuldet. Im Partnervertrieb zahlte sich damit die Konzentration auf ausgewählte, leistungsstarke und exklusive Vertriebspartner im deutschen Markt aus.

Anlagenbetrieb und Services

Im Geschäftsfeld Anlagenbetrieb und Services steigerte die S.A.G. Solarstrom-Gruppe 2009 ihre Ertragskraft deutlich: Das EBIT verdreifachte sich nahezu auf 1,2 Mio. € und ermöglichte dabei bei steigenden Umsätzen fast eine Verdoppelung der EBIT-Marge auf 14,0 % nach 7,3 % im Jahr 2008. Dieses Geschäftsfeld verbesserte seinen Umsatz um 30% auf 8,7 Mio. € (Vorjahr: 6,7 Mio. €). Hauptursache war die Erweiterung der Wertschöpfungskette durch die Übernahme des Entwicklungs- und Produktionsstandortes Moers der I2SE in 2008%2

You have no rights to post comments