photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hohenstein-Ernstthal, 24. August 2011, Die Roth & Rau AG hat sämtliche Geschäftsanteile an der Roth & Rau CTF Solar GmbH (CTF) an einen chinesischen Investor verkauft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Damit trennt sich Roth & Rau auch von der Technologie für die Herstellung von Dünnschichtsolarmodulen auf Cadmiumtellurid-Basis (CdTe). Gleichzeitig verkaufte Roth & Rau eine Beschichtungsanlage für die Abscheidung der Cadmiumsulfid und Cadmiumtellurid Absorberschichten an den chinesischen Investor. Die Anlage soll Anfang des dritten Quartals 2012 ausgeliefert werden. Roth & Rau wird anschließend das Projekt in der Ramp-up-Phase und bei der weiteren Technologieentwicklung begleiten. Der Projektabschluss ist für Mitte 2013 geplant.

Mit dem Verkauf der CTF setzt das Unternehmen seine Anfang dieses Jahres beschlossene strategische Neuausrichtung und die angekündigte Produktportfolio-Bereinigung konsequent fort. Seit Anfang 2011 bietet Roth & Rau ihren Kunden unter der Bezeichnung "Systemlösungen" Equipment- und Technologiepakete statt des klassischen Turnkey-Konzepts an. Dr. Dietmar Roth, Vorstandsvorsitzender der Roth & Rau AG erklärt: "Wir sind damit im Bereich der kristallinen Siliziumtechnologie bereits erfolgreich gestartet. Im Dünnschichtbereich wollen wir diesen Weg fortsetzen und konzentrieren uns auch hier künftig auf unsere Kernkompetenz im Bereich Beschichtungsanlagen. Die Cadmiumtellurid-Beschichtung stellt die Schlüsselkomponente bei der Herstellung von Cadmiumtellurid-Solarmodulen dar. Als bislang einziges Unternehmen weltweit bieten wir diese Anlagen an und sind damit hervorragend aufgestellt, um von einem Wachstum im Cadmiumtellurid-Markt zu profitieren. Mit dem Käufer von CTF haben wir uns bereits auf eine langfristige Zusammenarbeit verständigt." Nach erfolgreichem Abschluss des Pilotprojektes, ist die Lieferung weiterer vier Beschichtungsanlagen geplant.

Quelle: Roth & Rau AG

You have no rights to post comments