photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Berlin, 16. Mai 2012, Wie der Nachrichtendienst Reuters aktuell bekannt gibt, tritt Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen von seinem Amt als Umweltminister zurück. Reuters beruft sich hier auf Angaben aus Unionskreisen.

Norbert Röttgen zieht aus der Wahlniederlage am vergangenen Wochenende in Nordrhein-Westfalen seine Konsequenzen, wie Reuters weiter berichtet. Er brachte nicht nur für die CDU das schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte ein sondern zerstörte auch in enger Zusammenarbeit mit seinen Kollegen Bundeswirtschaftsminister Dr.Philipp Rösler die Solarbranche.

Quelle: Reuters

Update:

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels (16. Mai / 10:23 Uhr) stand lediglich fest, dass Dr. Norbert Röttgen zurücktritt. Erst Stunden später wurde durch Bundeskanzlerin Merkel verkündet, dass Röttgen entlassen wurde.

Kommentare   

#2 Klaus Heger 2012-05-17 18:52
Ich frage mich ob ein besserer Umweltminister nachfolgt, der nicht von der Lobby der 4 großen Stromkonzernen beeinflusst wird.
#1 Stegmaier 2012-05-16 20:17
Der Herr Minister ist nicht zurückgetreten, sondern zurückgetreten worden (Art. 64 Abs. 1 GG) - siehe auch Reuters 16:42 Uhr.

You have no rights to post comments