photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Karlsbad/Freiburg, 06. Mai 2011, Die Ritter XL Solar GmbH aus Karlsbad und die Industrial Solar GmbH aus Freiburg werden künftig gemeinsam solarthermische Lösungen für industrielle Wärme- und Kälteanwendungen anbieten. Die Kooperation ermöglicht den Einsatz von Solarenergie für Prozesse von 60 bis 400 °C. Solarwärme kann sowohl in Produktionsprozessen als auch bei der Beheizung und Kühlung von Betriebsgebäuden eingesetzt werden. Die Energiekosten und der CO2-Ausstoß werden entscheidend gesenkt.

In der neuen Kooperation konzentriert sich Ritter XL Solar auf solarthermische Großanlagen unter Verwendung von Vakuumröhrenkollektoren für Anwendungen bis maximal 130 °C. Die sogenannten Fresnel-Kollektoren, welche Industrial Solar in den letzten Jahren zur Marktreife entwickelte, verwenden große, dem Sonnenstand nachgeführte Spiegelsysteme. Dies ermöglicht die Erzeugung wesentlich höherer Temperaturen von bis zu 400 °C.

"Die zunehmende Nachfrage und das große Marktpotential auch für Anwendungen im Temperaturbereich größer 130 °C verlangen danach, eine Lösung für höhere Temperaturen in das Produktportfolio mit aufzunehmen. Mit dem Fresnel-Kollektor von Industrial Solar können wir unseren Kunden jetzt eine bewährte Technologie für Hochtemperaturanwendungen anbieten", so Detlev Seidler, Geschäftsführer von Ritter XL Solar.

Der Fresnel-Kollektor von Industrial Solar wurde bereits mehrfach in Großprojekten eingesetzt. In Doha/Qatar, dem Land der Fußballweltmeisterschaft 2022, wurde beispielsweise im letzten Jahr ein Kollektor mit einer Gesamtfläche von 1.400 m2 zur Klimatisierung eines kleinen Stadions realisiert, eine der bis dato größten Fresnel-Anlagen für solare Kühlung weltweit. "Wir sehen großes Potenzial in der Allianz mit Ritter XL Solar, zumal unsere Kunden auch Prozesse unter 130 °C betreiben und wir somit unserer Zielgruppe ebenfalls den führenden Vakuumröhrenkollektor anbieten können. Daher freuen wir uns mit Ritter XL Solar als international agierendes Unternehmen den Marktführer für solarthermische Großanlagen als Partner gewonnen zu haben" so Tobias Schwind Geschäftsführer der Industrial Solar GmbH.

Die Ritter Vakuumröhrenkollektoren werden schon seit 2006 in Großprojekten eingesetzt. Bei der Festo AG in Esslingen wurde im Jahr 2007 beispielsweise eine der bis dato weltweit größten Solaranlagen dieser Art mit einer Gesamtfläche von 1.330 m² realisiert. Sie dient der Prozesswärmeversorgung, Heizungsunterstützung und Kühlung. Solarthermische Großanlagen eignen sich hervorragend, den CO2-Ausstoß bei wirtschaftlich attraktiven Renditen deutlich zu reduzieren.

Quelle: Industrial Solar GmbH / Ritter XL Solar GmbH

You have no rights to post comments