photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Berlin, 01. Juni 2010 - Die Solarstadt des Nordens, so nennt sich das niedersächsische Hameln selbstbewusst, bekommt ein neues Highlight: Eine 440 kWp starke Solaranlage. Der Bau der Photovoltaik-Anlage erfolgt bis Ende Juni 2010 auf den Dächern der mittelständischen Dienstleisters Purrmann Logistik GmbH. Am östlichen Stadtrand entsteht so die größte PV-Anlage der weltweit bekannten Rattenfänger-Gemeinde aus dem Weserbergland.

Neben der Anlagengröße hat der Projektierer SolarCrazy GmbH aber noch mit einer Besonderheit aufzuwarten: Zusammen mit dem Unterkonstruktionshersteller RYBU GmbH ist es den Projektierern gelungen, ein leichtes Komplettsystem zu bauen, welches die Traglast von 20 Kilogramm unterschreitet. So erst ist die Montage auf dem Dach möglich.

Zustande gekommen ist das Projekt mit Hilfe von pvXchange, die seit kurzem ihre Marktexpertise nutzen, um vollständige Photovoltaik-Projekte an Investoren zu vermitteln. So konnte im Kundennetzwerk von pvXchange ein Unternehmen gefunden werden, dass die besonderen technischen Herausforderungen der Konstruktion auf dem Satteldach annahm. Der Investor, ein kommunaler Energieversorger, plant nach dem Erfolg in Hameln nun pvXchange auch bei weiteren PV-Projekten in ganz Deutschland hinzu zuziehen.

Quelle: pvXchange GmbH

You have no rights to post comments