photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Handewitt, 18. Dezember 2010, Die EWS GmbH & Co. KG aus Handewitt, führender Solargroßhändler im Norden Deutschlands, ist mit Wirkung zum 18. November 2010 eine offizielle Sammelstelle der Organisation PV CYCLE.

PV CYCLE ist ein Verbund von über hundert Herstellern und Wiederverkäufern von Photovoltaikmodulen mit dem gemeinsamen Ziel, ein freiwilliges, branchenweites Rücknahme- und Recycling-Programm für Altmodule einzurichten. Die Mitglieder repräsentieren inzwischen 85 Prozent des europäischen Marktes.

Ab sofort nimmt EWS am Standort in Handewitt bei Flensburg kostenlos Altmodule für PV CYCLE entgegen. Dies betrifft Module aller Hersteller bzw. Marken, die Mitglied bei PV CYCLE sind, sowie sämtliche Module mit Herstelldatum vor dem 1. Januar 2010. Die von EWS vertretenen Modulhersteller AVANCIS, BP Solar, KYOCERA, REC und Sovello gehören bereits dem PV CYCLE-Verbund an.

Mit dem Engagement als Sammelstelle für PV CYCLE zeigt EWS Verantwortungsbewusstsein und setzt ein klares Signal. „Wir sind bereits seit 25 Jahren im Photovoltaikmarkt tätig“, erklärt Gründer und Geschäftsführer Kai Lippert. „Mit der Teilnahme am Recyclingprozess von Modulen tragen wir dazu bei, dass der gesamte Lebenszyklus von Photovoltaikanlagen sauber und nachhaltig verläuft.“ Der Schritt von EWS ist konsequent und richtig: „Bisher sammelten wir bei PV CYCLE überwiegend Module aus Transport- oder Vandalismusschäden. Bereits in den kommenden Jahren erwarten wir jedoch einen steigenden Recyclingbedarf durch Anlagen, die vor 1990 in Betrieb genommen wurden.“

Liegt die nächste Sammelstelle mehr als 50 Kilometer entfernt, kann eine kostenlose Abholung der Altmodule veranlasst werden. Für größere Bau- und Sanierungsarbeiten mit Entsorgungsmengen ab circa 6 kWp ist nach Absprache eine temporäre Bereitstellung von Containern möglich. Die Sammlung erfolgt getrennt nach kristallinen und Dünnschichtmodulen. Weitere Informationen zur Rücknahme sind bei PV CYCLE und EWS erhältlich.

Mit der Wiederverwertung der verwendeten Stoffe wird nicht nur Abfall vermieden. Es werden auch wertvolle Stoffe wie Glas, Aluminium und Halbleitermaterialien zurückgewonnen, die sich in neuen PV-Modulen oder anderen Produkten verwenden lassen. Auf diese Weise werden die natürlichen Ressourcen geschont und dadurch Kosten sowie Umweltauswirkungen verringert.

Quelle: EWS GmbH & Co. KG

You have no rights to post comments