photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hamburg/Wismar, 31. Mai 2010 - Produktionsjubiläum in der CENTROSOLAR Sonnenstromfabrik: Anfang Mai ist in Wismar das millionste Solarmodul aus 50 Zellen vom Band gegangen. Seit dem Start der Modulfertigung 2001 hat das Unternehmen die Produktionskapazität sukzessive ausgebaut und gehört mit einer Jahreskapazität von aktuell 155 MWp zu den größten Modulproduktionen Deutschlands. Erst im April hat CENTROSOLAR die vierte Produktionslinie in Betrieb genommen und produziert seitdem 3.000 Solarmodule täglich.   

3.000 Solarmodule gehen in der Sonnenstromfabrik täglich vom Band.

Die Produktion startete vor neun Jahren mit einer einzigen Produktionsstraße. 15 Mitarbeiter fertigten damals Solarmodule für den netzunabhängigen Einsatz auf Booten und Wohnmobilen, die unter der Marke SOLARA vertrieben wurden. 2002 folgten die ersten kristallinen Module mit fünf Zoll-Zellen für netzgekoppelte Anlagen. Damit war der Grundstein für einen rasanten Aufstieg gelegt. Nach mehreren internen Produktionserweiterungen fiel 2008 die Entscheidung zum Bau einer ganz neuen Produktion in Wismar in der Nähe des alten Standortes. Die Sonnenstromfabrik war zwischenzeitlich in die CENTROSOLAR-Gruppe eingetreten.

Ende 2008 wurde die die neue Fabrik mit einer Fläche von über 13.000 m² eingeweiht. Über 450 Mitarbeiter produzieren heute an sechs Tagen pro Woche im Dreischichtbetrieb kristalline Solarmodule der Spitzenklasse. Das Angebot geht weit über die 50-Zell-Jubiläums-Module hinaus: Mit der im April eingeweihten vierten Linie sind sogar 72-zellige Hochleistungsmodule mit einer Leistung von bis zu 300 Wp möglich. Dazu kommen Spezialanfertigungen und länderspezifische Produktionen, so zum Beispiel Solardachziegel zur direkten Integration ins Dach.

CENTROSOLAR vertreibt an seine Kunden im Handwerk und Handel ausschließlich Module, die in der Sonnenstromfabrik gefertigt werden. Vertriebsvorstand Dr. Josef Wrobel: „Bei uns kann der Kunde sicher sein, dass alle Module in Deutschland nach höchsten Qualitätsmaßstäben gefertigt werden." Auch die CENTROSOLAR - Niederlassungen in Spanien, Frankreich, Italien, Benelux und Griechenland vertreiben Solarmodule aus Wismar. Die strengen Qualitätskriterien und die langjährige Erfahrung in der Produktion kristalliner Module haben CENTROSOLAR zu einer international gefragten Marke gemacht.

Quelle: CENTROSOLAR AG

You have no rights to post comments