photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Holzkirchen, 18. April 2012, Der Photovoltaik-Projektierer Carpevigo Holding AG gibt bekannt, dass zwei Wandelanleihen (Wandelschuldverschreibungen) des Unternehmens bereits im ersten Quartal mit 12 Mio. Euro gezeichnet wurden. Die Platzierung der Schuldpapiere mit einem Emissionsvolumen von jeweils bis zu 15 Millionen Euro erfolgt ausschließlich im Rahmen eines Private Placements.

Jens Neureuther, Vorstand der Carpevigo Holding AG: „Mit dem bisherigen Platzierungsvolumen sind wir sehr zufrieden. Die hohe Nachfrage spiegelt das Vertrauen der Investoren in unser Geschäftsmodell wider.“

Fremdkapital ist Eigenkapital

Mit dem Emissionserlös wird die Carpevigo Gruppe ihre internationale Wachstumsstrategie weiter vorantreiben. Bereits heute erzielt Carpevigo über 60 Prozent ihres Umsatzes außerhalb Deutschlands. Ein Fokus liegt dabei zukünftig u.a. auf dem nordamerikanischen Markt.

„Die in den USA üblichen direkten Abnahmevereinbarungen zwischen dem Betreiber eines Solarkraftwerks und einem Netzbetreiber oder Großverbraucher passen gut zu unserem Geschäftsmodell – dem des Stromerzeugers. Wir realisieren Solarstromanlagen im Kraftwerksmaßstab, nehmen diese ins eigene Portfolio auf und verkaufen den Strom,“ so Neureuther abschließend.

Quelle: Carpevigo Holding AG

You have no rights to post comments