photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EUROSOLAR

Wien, 13.10.2009 - pressetext-Redakteur Wolfgang Weitlaner ist für seine Berichterstattung zum Thema "Erneuerbare Energien" mit dem diesjährigen Eurosolar-Preis ausgezeichnet worden. Der Preis wird jährlich von der gemeinnützigen europäischen Sonnenenergie-Vereinigung Eurosolar vergeben.

Die 1989 gegründete Vereinigung zeichnet darüber hinaus auch Gemeinden, kommunale Unternehmen, Organisationen, Ingenieure, Architekten und Eigentümer von Anlagen aus, die sich um die Nutzung Erneuerbarer Energien verdient gemacht haben.

"Mit der Verleihung soll das Thema Erneuerbare Energien in die breite Öffentlichkeit getragen werden. Prämiert werden herausragende innovative Projekte und Initiativen von Anwendungen Erneuerbarer Energien", würdigte Eurosolar-Vorsitzender Hans Otto Schmidt den Preisträger. Immer noch bestehe ein riesiges Informationsdefizit über die enormen Möglichkeiten Erneuerbarer Energien und über die Tatsache, dass Österreich auf Basis heimischer Erneuerbarer Energien und Geothermie bereits energieautonom sein könnte.

"Weitlaner beschäftigt sich in seiner Berichterstattung seit Jahren mit den Themen Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Sanfter Tourismus. Im Rahmen seiner Tätigkeit für die pressetext Nachrichtenagentur rückt er diese Themen konsequent in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit", so die Argumentation für die Preisverleihung. Weitlaner festige durch interessante mediale Vermittlung Anhaltspunkte der nachhaltigen Entwicklung im gesellschaftlichen Bewusstsein, vor allem im Wirtschafts-und Reisejournalismus.

Bereits 2006 erhielt Weitlaner vom Institut für Integrativen Tourismus und Entwicklung respect  den "signatour"-Medienpreis für seine Berichterstattung. Er berichtet seit Jahren über ökologische, nachhaltige und soziale Aspekte des Lebens. Dazu gehört das Aufzeigen neuer, innovativer Technologien zur Ökologisierung, aber auch das Umdenken hin zu einem ökologisch verträglichen Handeln.

In seiner Dankesrede zur Preisverleihung machte der gebürtige Kärntner darauf aufmerksam, dass die Schaffung geeigneter Plattformen für jeden Schreibenden wesentliche Bedeutung hat. pressetext biete den nötigen "Raum" zur Publikation alternativer Sichtweisen. "Der sorgsame Umgang mit den Ressourcen ist in Zeiten des Klimawandels in jeder Hinsicht überlebensnotwendig", erläuterte Weitlaner. "Doch das Bewusstsein wird erst durch präzise Information über geeignete und glaubwürdige Plattformen geschärft."

Quelle: pressetext

You have no rights to post comments