photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Phoenix, 21. Februar 2011, Power-One eröffnet in Phoenix, Arizona, seine erste Produktionsstätte für Wechselrichter auf dem amerikanischen Kontinent. Der weltweit zweitgrößte Wechselrichter-Hersteller wird in der neuen Anlage Wechselrichter für Photovoltaik- und Windanlagen produzieren. Bis zum Ende des Jahres soll die neue Anlage eine Produktionskapazität von einem Gigawatt erreichen, die Gesamtkapazität des Geländes liegt bei vier Gigawatt. Dies würde ausreichen, um den Energiebedarf für zwei Millionen Haushalte zu decken. Die Wechselrichter, die in der neuen Fabrik von voraussichtlich 350 Mitarbeitern hergestellt werden, sind für den Einsatz im privaten und gewerblichen Umfeld sowie für Versorgungsunternehmen konzipiert.

Power-One konnte sowohl seinen Marktanteil als auch den Umsatz im vergangenen Jahr deutlich steigern – und wurde damit zum weltweit zweitgrößten Wechselrichterhersteller. IMS Research, ein auf die Elektronikindustrie spezialisiertes Analystenhaus, rechnet damit, dass der weltweite Wechselrichtermarkt durchschnittlich um fast 25 Prozent pro Jahr wachsen wird. Darüber hinaus geht IMS Research davon aus, dass 2014 bereits sieben Millionen Wechselrichter weltweit verkauft werden, 2009 waren es noch weniger als eine Million.

„Power-One freut sich sehr, das Fertigungs-, Forschungs- und Entwicklungszentrum in Arizona zu eröffnen. Wir schaffen Arbeitsplätze in den Vereinigten Staaten und bauen gleichzeitig unsere Präsenz im Erneuerbaren Energien-Segment in Nordamerika aus“, erklärt Richard Thompson, Präsident und CEO von Power-One. „Wir haben damit die Chance, neue Märkte in den USA und im Ausland zu erschließen und gleichzeitig neue Technologien in den Markt zu bringen – beides wichtige Faktoren für unseren künftigen Erfolg.“

Quelle: Power-One

You have no rights to post comments