photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Camarillo, 17. Mai 2011, Mit dem einphasigen AURORA UNO-2.0 stellt Power-One eine neue Generation seines kleinsten Wechselrichters vor, der sich mit 2,0kW perfekt für durchschnittlich große Aufdachanlagen eignet. Das überarbeitete Design, ein spezielles Kühlkörperkonzept und die gut zugängliche Bedienoberfläche an der Vorderseite sind jedoch nicht die einzigen Vorteile, die der neue Wechselrichter bietet.

Der einphasige Wechselrichter AURORA UNO-2.0 im neuen Design

Der UNO-2.0 überzeugt darüber hinaus durch die bewährte Power-One Technologie, einen schnellen und präzisen MPPT sowie einem Wirkungsgrad von bis zu 96,3 Prozent. Dank des breiten Eingangsspannungsbereichs eignet sich der Wechselrichter auch für Installationen mit geringer Leistung und reduzierter String-Größe.

Da das robuste Gerät als komplett geschlossene Einheit konzipiert ist, hält es selbst extremer Witterung stand. Dank der RS-485 Schnittstelle lässt sich das Gerät zudem einfach an einen Laptop oder Datenlogger anschließen. Der Wechselrichter ist mit dem PVI-RADIOMODULE von Power-One kompatibel, das kabellos Daten an das AURORA PVI-DESKTOP System sendet und die Kontrolle der angeschlossenen Wechselrichter erleichtert. Über einen Bluetooth- oder USB- Anschluss können diese Informationen an einen PC übertragen und mit der AURORA Communicator Software an jedem beliebigen Ort ausgewertet werden.

„Dieses neue Produkt kombiniert Innovation mit  den Differenzierungsmerkmalen, die die Stärke unserer AURORA Wechselrichter ausmachen“, erklärt Paolo Casini, Vice President, Product Marketing von Power-One. „Durch den breiten Eingangsspannungsbereich erzeugt der Wechselrichter selbst bei niedriger Eingangsspannung Energie und verlängert so die tägliche Betriebszeit des Geräts. Durch das robuste IP65-Gehäuse lässt sich die Einheit mit jeder Art von Anlage nutzen und das ohne Einschränkung, wo und wie der Wechselrichter installiert werden sollte.“

Quelle: Power-One

You have no rights to post comments