photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Triefenstein, 27. Februar 2012, Wie wirkt sich die geplante Solarförderkürzung auf die betroffenen Solarunternehmen aus? Bedeutet dies für einige Unternehmen der Untergang? Gibt es Maßnahmen in den Unternehmen, die mögliche Umsatzverluste auffangen können? Für Solarunternehmen kann die durch Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler und Bundesumweltminister Norbert Röttgen geplante Solarförderkürzung drastische Folgen haben. Aus diesem Grund haben wir eine kurze Onlinebefragung gestartet.

Photovoltaikumfrage

Mit dieser Umfrage möchten wir in Erfahrung bringen, wie sich die von Rösler und Röttgen geplante Solarkürzung auf Ihr Solarunternehmen auswirken kann, sofern diese auch so beschlossen wird und in Kraft tritt. Wir gehen in der Onlineumfrage von der Annahme aus, dass die drastischen Einschnitte politisch auch so umgesetzt werden, wie sie momentan angedacht sind. Dazu benötigen wir Ihre persönliche Einschätzung, welche Auswirkungen die Solarkürzung auf Ihr Unternehmen hätte. Welche unternehmerischen Maßnahmen planen Sie umzusetzen? Wie hoch beziffern Sie den voraussichtlichen Umsatzverlust? Beklagen Sie bereits Auftragsstornierungen?

Die Ergebnisse der Umfrage werden nach der Auswertung der Öffentlichkeit auf photovoltaik-guide.de kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Umfrage richtet sich an alle Unternehmen/Unternehmer, die in der Photovoltaikbranche tätig sind. Die Umfrage ist anonym und dauert zwischen 2 und 4 Minuten. Die Umfrage läuft voraussichtlich bis zum 29.02.2012.

Wir danken Ihnen jetzt schon für Ihr Mitwirken!

Jetzt an der Umfrage zur Solarkürzung teilnehmen.

Die Ergebnisse sind verfügbar: Ergebnis der Kurzumfrage - Auswirkungen der Solarkürzung auf Solarunternehmen

Quelle: photovoltaik-guide.de - Michael Ziegler

You have no rights to post comments