photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hamburg, 11. August 2010 - Die COLEXON Energy AG (WKN 525070, ISIN DE0005250708) hat heute die Halbjahreszahlen veröffentlicht. Das Hamburger Solarunternehmen hat an die positive Entwicklung des ersten Quartals angeknüpft und das erfolgreiche Wachstum des nationalen wie internationalen Konzerngeschäftes im 2. Quartal 2010 nachhaltig fortgesetzt.  In der Halbjahresbilanz weist COLEXON gegenüber dem Vorjahreswert (Pro-forma 2009: 60 Mio. Euro) eine Umsatzsteigerung von 82 Prozent auf 109,2 Mio. Euro aus. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich um 50 Prozent auf 8,6 Mio. Euro (Pro-forma 2009: 5,7 Mio. Euro). Damit blickt der deutsche Photovoltaikspezialist auf das erfolgreichste erste Halbjahr seiner Unternehmensgeschichte zurück.

COLEXON Energy AG

Die COLEXON-Gruppe positioniert sich konsequent im volatilen Solarmarkt durch ihre Konzentration auf drei Geschäftsbereiche: Großhandel, Projektgeschäft und Solarkraftwerksbetrieb. Damit kann die Gesellschaft flexibel auf die dynamische Entwicklung der internationalen Solarmärkte reagieren. Im Detail profitierte das COLEXON-Segment Großhandel von den Vorzieheffekten aufgrund der EEG-Änderungen. Auch weist COLEXON dank der sonnenreichen Monate Mai und Juni ein eindeutig positives Ergebnis des Bereichs Solarkraftwerksbetrieb aus. Das Projektgeschäft wird im Verlauf des Jahres weiter ausgebaut, wobei der Schwerpunkt im zweiten Halbjahr auf dem internationalen Projektportfolio liegen wird. Dabei soll insbesondere das Projektgeschäft in den europäischen Auslandsmärkten Italien, Frankreich und Tschechien gefestigt und ausgebaut werden.

Thorsten Preugschas, Vorstandsvorsitzender (CEO) der COLEXON Energy AG: „COLEXON verfügt über ein besonderes Know-how und beachtliche Erfahrungen im Photovoltaik-Markt. Darauf vertrauen unsere Partner, Investoren und Kunden. So konnten wir in Tschechien im ersten Halbjahr mit der Umsetzung unseres bislang größten Portfolios beginnen. Unsere Prognose für das Gesamtjahr bleibt vor diesem Hintergrund bestehen: Wir erwarten Umsatzerlöse von mehr als 200 Millionen Euro.“ Preugschas bestätigt ebenfalls die EBIT-Prognose für 2010 von 13 bis 15 Mio. Euro.

Quelle: COLEXON AG

You have no rights to post comments