photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hamburg, 01. Juni 2011, Die voltwerk electronics GmbH ergänzt ihre Zentralwechselrichterserie um zwei Leistungsklassen und bietet Projektieren und Installateuren noch mehr Flexibilität bei der Planung und Realisation von PV-Großanlagen. Der VC 250 mit einem hocheffizienten Transformator und einer AC Ausgangsspannung von 400 V kann direkt an das das Niederspannungsnetz angeschlossen werden. Der VC 350 ist, wie der VC 200 und VC 300, transformatorlos und erfüllt alle Bedingungen der Richtlinie Erzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz des BDEW und des Spanischen RD 1565/2010, sowie sämtliche Anforderungen in Bezug auf Störfestigkeit und Betriebssicherheit. Der große Temperaturbereich von -20° C bis +50° C sowie die einfache Bedienung und Inbetriebnahme machen die VC Serie zur idealen Lösung für Großanlagen in ganz Europa.

Entwickelt für vereinfachte Anlagenplanung

Die Voltwerk VC Serie zeichnet sich neben der sehr hohen Effizienz mit einem maximalen Wirkungsgrad bis zu 98,7% auch durch eine Erleichterung der Anlagenplanung aus. Die Serie verfügt über eine völlig neue Reglungstechnik, die es ermöglicht, bis zu vier transformatorlose Zentralwechselrichter an einen einzigen Mittelspannungstransformator anzuschließen. Das vereinfacht die Planung der Anlage signifikant und führt zu einer erheblichen Kostenreduktion. Auch die Einbindung eines VC 250 in eine PV-Anlage erfolgt nahezu im Plug&Play Verfahren und bedarf im Gegensatz zur Realisierung einer entsprechenden Anlage mit Strangwechselrichtern nur eines minimalen Planungsaufwands. Darüber hinaus erfüllt der VC 250 die in einigen Regionen vorgeschriebene galvanische Trennung zum Stromnetz.

Integrierte Funktionalitäten führen zu einer Reduktion der Systemkosten

Für den Einsatz mit Dünnschichtmodulen verfügt die VC Serie über einen integrierten Erdungssatz inklusive Vorsicherung. Die Überwachung der positiven oder negativen Erdung übernimmt die Wechselrichtersteuerung. Das völlig neuartige Konzept der VC Serie macht den Einsatz eines Generatorkoppelkastens überflüssig, da DC Sicherungsautomaten bereits im Gerät integriert sind. Auch ein umfangreicher Schutz vor Überspannungen ist bereits ab Werk implementiert. Über das integrierte VGA Touchdisplay mit intuitiver Menüführung lassen sich aktuelle Betriebszustände schnell erkennen und die Anpassung von Netz- und Regelwerten vor Ort realisieren. Der integrierte Webserver ermöglicht den komfortablen Zugriff auf den Zentralwechselrichter per Internet. Für den Anschluss eines weitergehenden Monitoringsystems steht ein CAN Bus zur Verfügung. Voltwerk bietet für Zentralwechselrichter und Wechselrichterstationen einen umfangreichen Service und Inbetriebnahmesupport an.

Quelle: voltwerk electronics GmbH

You have no rights to post comments