photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

München, 14. Juni 2011, First Solar, Inc. (Nasdaq: FSLR) hat seit Beginn seiner Serienproduktion im Jahr 2002 Dünnschichtmodule mit einer Gesamtleistung von vier Gigawatt (GW) produziert. Das hat das Unternehmen auf der Intersolar 2011 bekannt gegeben. Vier Gigawatt reichen aus um etwa zwei Millionen Haushalte mit Solarstrom zu versorgen. Dadurch werden jährlich mehr als 2,5 Millionen Tonnen CO2-Emissionen eingespart. Das entspricht in etwa 500.000 Autos weniger auf unseren Straßen.

First Solar kündigte zudem an, dass die zweite Fabrik in Frankfurt an der Oder einen Monat früher als geplant die Produktion aufgenommen hat. Die vier zusätzlichen Fertigungslinien werden im Laufe des dritten Quartals 2011 die volle Produktionsleistung erreichen. Die beiden Werke in Frankfurt an der Oder werden Solarmodule mit einer jährlichen Kapazität von mehr als 500 Megawatt liefern.

Als führender Hersteller von Photovoltaikmodulen betreibt First Solar neben Frankfurt an der Oder weitere Produktionsstätten in Perrysburg (Ohio, USA) und Kulim (Malaysia), wo kürzlich zwei neue Fertigungslinien den Betrieb aufgenommen haben. Zudem werden derzeit zwei weitere Werke in Mesa (Arizona, USA) und in Vietnam gebaut.

Quelle: First Solar

You have no rights to post comments