photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Emmendingen, 31. März 2012, Der Wechselrichterhersteller Power-One liefert für Europas größte Aufdachanlage - auf Basis der CIS-Technologie von Solar Frontier - die Wechselrichter seines Typs AURORA TRIO-27.6-TL-OUTD. Die Photovoltaikanlage mit über 900 kW wurde in Lehe, circa 100 Kilometer westlich von Bremen, installiert und im Januar 2012 in Betrieb genommen.

Die Nordwestsolar Energiesystem GmbH, ein auf die Planung, Installation und Überwachung von Photovoltaikanlagen spezialisiertes Unternehmen, plante und realisierte die Anlage. Die Module und Wechselrichter lieferte der in Oldenburg ansässige Großhändler Redpoint Solar GmbH. Initiiert wurde das Projekt von der Levanco Solar GmbH, einem Zusammenschluss von Geschäftsleuten zur Förderung von Solarenergie.

Mehr als 6.600 CIS-Dünnschicht-Module des japanischen Herstellers Solar Frontier wurden für die Anlage verwendet. Um eine maximale Leistung bei der Umwandlung des erzeugten Solarstroms zu erzielen, entschied sich die Nordwestsolar Energiesysteme GmbH für 30 dreiphasige String-Wechselrichter des Modells AURORA TRIO-27.6-TL-OUTD von Power-One. Diese Geräte mit einer Ausgangsleistung von maximal bis zu 30 kW gewährleisteten den Planern und Installateuren von Nordwestsolar Energiesysteme GmbH die für dieses Projekt notwendige Flexibilität. Die Anlage hat eine Gesamtkapazität von 910 kWp und wird jährlich voraussichtlich 900.000 kWh Energie erzeugen. Dies entspricht dem Energieverbrauch von etwa 200 Vier-Personen-Haushalten.

„Aufgrund der Neigung und Ost-West-Ausrichtung des Daches war eine Kombination aus den CIS-Modulen von Solar Frontier und den zuverlässigen Power-One Wechselrichtern für uns die beste Option für dieses Projekt“, erklärt Frank Jülke, Projektleiter bei Nordwestsolar Energiesysteme GmbH. „Während die Dünnschicht-Module auch bei Schwachlicht eine ausgezeichnete Leistung erzielen, optimieren die Wechselrichter von Power-One den Energieertrag zudem für ein breites Spektrum an Betriebsbedingungen.“

„Wir freuen uns sehr, dass sich sowohl Nordwestsolar als auch Redpoint Solar bei diesem Projekt für Power-One entschieden haben“, ergänzt Gerhard Schackert, Sales Director Northern EMEA bei Power-One. „Wir arbeiten bereits seit vielen Jahren mit Redpoint Solar zusammen und werden das Unternehmen auch in Zukunft mit unserem Know-how und unserer Expertise unterstützen.“

Quelle: Power-One

You have no rights to post comments