photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Frankfurt/Oder, 30 März 2012, Die Odersun AG, Entwickler und Hersteller von Dünnschichtsolarzellen und -modulen, meldete am 28.03.2012 Insolvenz beim Amtsgericht Charlottenburg an. Das Gericht bestellte Rechtsanwalt Rüdiger Wienberg zum vorläufigen Sachverwalter, der auch schon die SOLON SE während der Insolvenz als Insolvenzverwalter betreute.

Vor etwa zwei Monaten hat die Landesregierung Brandenburg dem Unternehmen mit Bürgschaften und Krediten in Millionenhöhe unter die Arme gegriffen, als sich eine Pleite abzeichnete. Gemäß dem neuen Insolvenzrecht, versucht die Odersun AG nun mit eigenen Kräften in Eigenregie eine Sanierung des Unternehmens.

Die Sanierung des Unternehmens kann nur gelingen, sofern sich Investoren finden. Mit möglichen Investoren ist die Odersun AG schon seit mehreren Monaten im Gespräch, leider erfolglos. Ursache für die Insolvenz sollen geringe Erlöse sein. Die Liquiditätsreserven des Unternehmens sind gering.

Quelle: photovoltaik-guide.de - Michael Ziegler

You have no rights to post comments