photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Ravensburg, 13. Mai 2012, Die MAGE SOLAR GROUP konnte im Jahr 2011 einen Umsatz in Höhe von 222 Mio. Euro erwirtschaften. Die Auslandsquote betrug rund 50 Prozent (Vorjahr: 40 Prozent). So gab das Unternehmen bekannt, dass der Absatz an Solarmodulen um etwa 25 Prozent auf 150 MW gestiegen ist. Ein Rückgang hingegen musste das Unternehmen im nationalen Vertrieb von Komplettsystemen verzeichnen.  Dieser konnte jedoch durch den starken Zuwachs im Komponentenbereich kompensiert werden.

Dr. Markus Feil, Vorstand der MAGE SOLAR AG: „Auch unser Geschäft wurde vom marktbedingten Preisverfall bei Photovoltaikmodulen beeinflusst. Dies hatte einen Rückgang des Umsatzes bei gleichzeitig gestiegener Absatzmenge zur Folge. Auch 2011 konnten wir ein solides operatives Ergebnis erzielen und durch die internationale Expansion das Fundament für unser weiteres nachhaltiges Unternehmenswachstum stärken.“

Im Rahmen der internationalen Expansionsstrategie der MAGE SOLAR wurde die Präsenz in ausländischen Märkten 2011 weiter intensiviert. So werden seit letztem Jahr auch Kunden in Großbritannien, Griechenland, Slowenien, Kroatien, Österreich, der Schweiz sowie in Südafrika, Australien und Südamerika durch eigene Vertriebsteams vor Ort betreut. Die Anzahl der internationalen Vertriebsregionen hat sich auf über 20 mehr als verdoppelt. Die Mitarbeiterzahl der MAGE SOLAR GROUP hat sich gegenüber 2010 erhöht und betrug zum Jahresende 180 Mitarbeiter.

Quelle: MAGE SOLAR AG

You have no rights to post comments