photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Frankfurt (Oder), 25. Mai 2012, Das insolvente Solarunternehmen Odersun AG muss allen 260 Mitarbeitern bis zum 01. Juni kündigen, da die Suche nach einem Investor gescheitert ist. Der Entwickler und Hersteller von Dünnschichtsolarzellen und -modulen meldete am 28.03.2012 Insolvenz beim Amtsgericht Charlottenburg an. Das Unternehmen wollte zum damaligen Zeitpunkt eine Sanierung in Eigenregie durchführen, die abermals mangels Investoreninteresse gescheitert ist. Die Gehälter der über 260 Beschäftigten sind über das Insolvenzgeld nur noch bis Ende Mai abgesichert.

Der vorläufige Insolvenzverwalter Rüdiger Wienberg teilte nun mit, dass die vom Vorstand angestrebte Lösung, das Unternehmen an einen russischen Investor zu veräußern, ohne Erfolg gekrönt war. Dennoch versucht Wienberg weitere Investoren zu suchen.

Quelle: Odersun AG

You have no rights to post comments