photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Berlin, 16. Juni 2011, Die Inventux Technologies AG schließt das Jahr 2010 mit stark gestiegenen Umsätzen ab. So konnte das Berliner Solarunternehmen nahezu eine Verdreifachung der Umsatzerlöse auf über 61 Mio. Euro realisieren und liegt damit signifikant oberhalb des Marktwachstums. Auch in 2011 wird ein weiteres dynamisches Wachstum erwartet.

Inventux Technologies AG

„Inventux hat den bisherigen Erfolgskurs im abgelaufenen Geschäftsjahr erfolgreich fortgesetzt und erneut ein uneingeschränktes Testat der Abschlussprüfer erhalten“ sagt Oliver Rothe, Vorstand Finanzen der Inventux Technologies AG. „Mit einem EBITDA von 8,9 Mio gelang uns erstmals ein positives operatives Ergebnis sowie einem positiven EAT in Höhe von 1,8 Mio Euro.“

Wesentlich zu dem Erfolg in 2010 trug die stetige Verbesserung der Produktionsprozesse bei. So gelang es Inventux als erstem Anbieter siliziumbasierter Dünnschicht ein Serienmodul mit 10% Wirkungsgrad herzustellen sowie die Nominalkapazität der Produktion zu überschreiten. Darüber hinaus wurde die in 2009 begonnene Internationalisierung konsequent fortgesetzt. Inzwischen ist Inventux in allen europäischen Kernmärkten mit eigenen Mitarbeitern vertreten. Auch der Wandel zum Systemanbieter für mikromorphe Solartechnologie war ein wesentlicher Erfolgsfaktor des abgelaufenen Geschäftsjahres. Besonderen Zuspruch fand hier die Inventux Flachdach-Montagelösung fiXflat bei den Kunden und Fachpartnern.

Auch im laufenden Geschäftsjahr 2011 erwartet Inventux ein dynamisches Wachstum. Sowohl die Technologieführerschaft als auch die breite internationale Vermarktungskompetenz des Unternehmens schaffen positive Rahmenbedingungen für ein überproportionales Wachstum im Branchenvergleich. Bereits im ersten Quartal konnte erneut ein Produktionsrekord erreicht und eine neue Modulgeneration mit signifikantem Leistungssprung auf den Markt gebracht werden. Für das zweite Halbjahr sind eine Verdopplung der Produktionskapazitäten sowie die weitere konsequente Internationalisierung der Vertriebsaktivitäten über das europäische Ausland hinaus geplant.

Quelle: Inventux Technologies AG

You have no rights to post comments