photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

München, 05. Dezember 2011, Die BayWa AG geht mal wieder in der Solarbranche auf Einkaufstour. Die BayWa r.e, ein Tochterunternehmen der BayWa AG, in der alle Geschäftsaktivitäten im Bereich der erneuerbaren Energien gebündelt sind, kauft für 8 Mio. Euro einen Photovoltaik-Fachgroßhandel in Südtirol. Das Großhandelsunternehmen Tecno Spot GmbH mit Sitz in Bruneck, gehört nun mit einer 70%-Beteiligung der BayWa r.e, die restlichen 30% verbleiben im Besitz der Gremes GmbH. Die Gremes GmbH ist der eigentliche Eigentümer der italienischen Tecno Spot GmbH. Der neue Geschäftsführer bleibt der alte - Gert Gremes.

Neben dem Basiskaufpreis von rund 8,0 Mio. Euro, einigten sich die Unternehmen zuzüglich auf eine erfolgsabhängige Komponente von maximal 14,5 Mio. Euro, die über die nächsten drei Jahre ausgezahlt wird. Der Kauf steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

„Mit dem Erwerb von Tecno Spot ist die BayWa in allen wesentlichen europäischen Ländern im Bereich der erneuerbaren Energien aktiv. Wir sind mittlerweile eines der führenden Handels- und Dienstleistungsunternehmen im Bereich erneuerbare Energien in Europa geworden“, erläutert der Vorstandsvorsitzende der BayWa AG, Klaus Josef Lutz.
 
„Gerade die Märkte in Südeuropa sind für den BayWa Konzern sehr attraktiv, da die hohen Einstrahlungswerte und die langen Einstrahlungszeiten es ermöglichen sehr bald ohne staatliche Förderung auszukommen. Dies unterstreicht die Vorteilhaftigkeit von Photovoltaik. Wir erwarten innerhalb kurzer Zeit Netzparität in Italien“, ergänzt der für Energie bei der BayWa zuständige Vorstand Roland Schuler. Das Marktvolumen in Italien wird auf 3 bis 5 Gigawatt Zubau pro Jahr in den nächsten Jahren geschätzt.
 
Das 1998 gegründete Unternehmen Tecno Spot deckt als etablierter Premiumanbieter die gesamte Wertschöpfungskette im Bereich Systemintegration für den Großhandel von Photovoltaikanlagen ab. Es handelt sich um ein marktetabliertes wachstumsstarkes Unternehmen, das im letzten Geschäftsjahr 2010 über 50 MW an PV-Anlagen vertrieben und einen Umsatz von rund 146 Mio. Euro erwirtschaftet hat. Das Unternehmen konnte seine Mitarbeiterzahl in den letzten drei Jahren auf 30 verdoppeln. Seit 2008 ist Tecno Spot mit seiner Tochtergesellschaft GE-TEC GmbH in Österreich sowie seit 2009 mit der Eröffnung von Tecnospot Solar USA Inc. auf dem amerikanischen Markt tätig.
 
Quelle: BayWa r.e GmbH

You have no rights to post comments