photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Berlin, 24. April 2012, Wie das Handelsblatt aktuell berichtet (Mittwochsausgabe), soll die EEG-Umlage im nächsten Jahr um bis zu 33 Prozent steigen. Das Handelsblatt beruft sich auf das Umfeld der Übertragungsnetzbetreiber. Aktuell liegt die Umlage bei 3,59 Cent je Kilowattstunde. Wie das Handelsblatt weiter mitteilt, müsse man sich auf eine Spanne zwischen 4,8 und 5,2 Cent/kWh einstellen. Sofern die Umlage nur auf 4,8 Cent/kWh steigen würde, wäre die ein Anstieg um 33 Prozent.

Die Übertragungsnetzbetreiber bestätigten die Zahlen gegenüber dem Handelsblatt nicht, da die Festlegung der Umlage erst im Oktober dieses Jahres ansteht. Laut dem Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz jedoch bestehe „erheblicher Druck“ die Umlage zu erhöhen, so das Handelsblatt weiter.

Als Gründe für die Erhöhung der EEG-Umlage werden die hohe Einspeisung von Windenergie, der hohe Photovoltaikzubau sowie das Marktprämienmodell genannt. Sofern die Umlage weiter ansteigt, wird dies die Bundesregierung weiter in Bedrängnis bringen. Das Handelsblatt verweist hier auf die Aussage der Bundeskanzlerin Angela Merkel, die im letzten Jahr noch sagte, das die EEG-Umlage 3,6 Cent/kWh nicht überschreiten würde. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis Bundesumweltminister Röttgen erneut am noch nicht in Kraft getretenen EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) erneut herumdoktert und die EEG-Novelle novelliert.

Quelle: Handelsblatt

Kommentare   

+5 #1 Krentzel 2012-04-25 10:07
Das war ja klar. Minister Röttgen versprach noch 2011 keine nennenswerte Strompreiserhöhung durch den AKW-Ausstieg....Da wird nur noch gelogen, was das Zeug hält.
Wir werden als Stromkunde Ende des Jahres knapp 30ct/kW bezahlen....da gehe ich jede Wette ein.
Ich kaufe mir jetzt eine Photovoltaik-Anlage mit Speicher. Basta.

You have no rights to post comments