photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Waldaschaff, 25. Juli 2012. Die glücklichsten Menschen leben weit weit weg – nämlich im Inselstaat Vanuatu, rund 2.500 Kilometer östlich von Australien. Das ist zumindest das Ergebnis einer Studie der britischen New Economics Foundation (NEF). Demnach liegen die Einwohner der Republik Vanuatu im Hinblick auf Zufriedenheit, Lebenserwartung und Umgang mit der Umwelt eindeutig an der Weltspitze.

Antaris Solar - Außenminister der Republik Vanuatu

 

Bild: Führten in Waldaschaff konstruktive Gespräche im Zeichen des Klimaschutzes: Dr. Michael Göde, Inhaber der GÖDE Gruppe, und Mr. Alfred Rolland Carlot, Außenminister der Republik Vanuatu (GÖDE Gruppe)

Kein Wunder – nicht ohne Grund erfreut sich die reizvolle Inselwelt zunehmender Beliebtheit als touristisches Reiseziel. Neben landschaftlichen Reizen und reichem Kulturgut hat Vanuatu auch sonst noch viel zu bieten: Der Staatshaushalt ist positiv und auf der Insel Pentecost wird heute noch traditioneller Tauschhandel betrieben: Bei der Tanbunia-Bank gilt man auch mit einem Wildschwein-Stoßzahn oder einer Schilfmatte als liquide.
 
Mögliche Zusammenarbeit zwischen ANTARIS SOLAR und Vanuatu

Eine Delegation dieses glücklichen Inselstaates war am Samstag, den 21. Juli, zu Gast bei der GÖDE Gruppe in Waldaschaff bei Aschaffenburg. Der Außenminister von Vanuatu, Mr. Alfred Rolland Carlot, sein 1. Sekretär Mr. Matai Kaluatman sowie Botschafter Dr. Robert Sturm trafen sich mit Dr. Michael Göde, Gründer und Inhaber der GÖDE Gruppe, um Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu diskutieren. Insbesondere mit dem Solarzweig der GÖDE Gruppe, dem Unternehmen ANTARIS SOLAR, bieten sich Kooperationsmöglichkeiten zwischen der Unternehmensgruppe und dem Inselstaat im Südpazifik an: Durch die klimatischen Bedingungen ist die Region prädestiniert für die Stromgewinnung aus Sonnenkraft. Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum Vanuatu eine besondere Bedeutung für die Solarenergie und die Erneuerbaren Energien hat.

Die glücklichen Inseln von Vanuatu – Vom Untergang bedroht

Durch die globale Klimaerwärmung – bedingt durch den weltweiten hohen Ausstoß von Kohlendioxid – schmelzen die Eiskappen der Pole sowie Gletscher ab und lassen den Meeresspiegel steigen. Dadurch sind einige Inseln von Vanuatu, die nur wenig über dem Meeresspiegel liegen, vom Untergang bedroht. Schätzungen zufolge könnte der Meeresspiegel bis zum Jahr 2100 um einen bis zwei Meter ansteigen. Damit wären Vanuatu und andere Inselstaaten wie Tuvalu oder Kiribati existentiell bedroht.

Dr. Michael Göde, Geschäftsführer der GÖDE Gruppe: „Die Rettung für diese Inseln liegt einzig und allein in der Hinwendung zu Erneuerbaren Energien wie der Solarenergie, um so den klimaschädigenden Ausstoß von Kohlendioxid zu reduzieren und einem weiteren Ansteigen des Meeresspiegels entgegen zu wirken.“

Durch eine Zusammenarbeit der GÖDE Gruppe und ANTARIS SOLAR mit Vanuatu würde also nicht nur die Versorgung des Inselstaates mit nachhaltig gewonnener Energie unterstützt.

Mr. Alfred Rolland Carlot, Vanuatus Außenminister: „Zugleich hätte dies eine wichtige symbolische Bedeutung für den Erhalt unserer Umwelt durch die konsequente Nutzung ökologisch verträglicher Energieformen.“

Die Rettung Vanuatus – und aller vom klimawandelbedingten Untergang bedrohten Inseln – ist dabei nicht nur im Interesse der Einwohner. Ein konsequentes Umdenken in der Energiepolitik und die Konzentration auf Erneuerbare Energiequellen sind in unser aller Interesse.

Quelle: Antaris Solar

 

You have no rights to post comments