photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Kolitzheim, 16. Mai 2012, Das ist überaus beeindruckend! Der Weltmarktführer BELECTRIC aus Kolitzheim (Kreis Schweinfurt) konnte innerhalb von 10 Jahren über einen Gigawatt Solarleistung installieren. Das entspricht einem Atomkraftwerk. Der große Unterschied dabei ist, dass die installierten Photovoltaikanlagen durch BELECTRIC absolut sicher und sauber sind und weder strahlen noch ein Sicherheitsrisiko für die Bevölkerung darstellen.

Historischer Meilenstein für die Solarindustrie

Mit der Inbetriebnahme von mehreren Photovoltaiksystemen Anfang dieser Woche hat BELECTRIC als erstes Unternehmen weltweit mehr als 1 Gigawatt an Photovoltaik-Leistung installiert, was der Anlagenleistung eines konventionellen Großkraftwerkes entspricht.

BELECTRIC

Bernhard Beck, Geschäftsführer BELECTRIC: "Dies ist ein herausragendes Ereignis für BELECTRIC und die Photovoltaik-Industrie im Allgemeinen. Mein besonderer Dank geht an alle Mitarbeiter die die Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen 10 Jahren in allen Teilen der Welt vorangetrieben haben. Unsere weltweit mehr als 2.000 Mitarbeiter sind von der Forschung über den Anlagenbau bis hin zur Wartung bei BELECTRIC beschäftigt. Der eigene Maschinenpark, die Entwicklung und Fertigung der System-Komponenten in unseren Produktionsstätten sowie der Bau der Kraftwerke in Eigenregie sind das Alleinstellungsmerkmal unseres Unternehmens."

Das Überschreiten der 1 Gigawatt-Grenze sowie das zehnjährige Firmenbestehen, welches in diesem Monat gefeiert wurde, sind Anlass auf die Erfolgsgeschichte des Unternehmens zurückzublicken. Der Aufstieg von BELECTRIC zum Weltmarktführer erfolgte kontinuierlich und mit Substanz, dabei hat sich das Unternehmen jedoch nie auf seinen Erfolgen ausgeruht oder sich nur auf staatliche Subventionen verlassen. Forschung, Innovation und Qualität sind die Schlagwörter für die rasante und nachhaltige Unternehmensgeschichte.

Geschäftsführer Martin Zembsch: "Vieles was wir heute als Standard in der Photovoltaik-Industrie sehen wurde von BELECTRIC erforscht, entwickelt und zur Marktreife gebracht." Bedeutend für den Erfolg sind auch die Partner im Projektgeschäft. Die Firma BELECTRIC setzt bei den Modulen auf die langjährige Erfahrung und Kompetenz von First Solar und Solar Frontier. Beide sind finanziell solide und sehr langfristig planende Solarmodulproduzenten.

BELECTRIC ist seit langem Innovationsführer der Branche. Von Beginn an wurde der Fokus darauf gelegt, Solarstrom wettbewerbsfähig zu fossilen Energieträgern zu erzeugen. Die Entwicklung netzstabilisierender Solarkraftwerke führt die Solarstromerzeugung auf Augenhöhe mit der Funktionalität konventioneller Großkraftwerke und erlaubt eine intelligente Integration erneuerbarer Energiequellen in die bestehenden Stromnetze. BELECTRIC wird seine Innovationskraft weiter dafür einsetzen Solarstrom weltweit zu etablieren. Neue Technologien, wie von BELECTRIC implementiert. machen es möglich die Energiewende weltweit kostengünstiger und effektiver auszugestalten und sind der Schlüssel für die Integration der Erneuerbaren Energien in das Netz. BELECTRIC hat den Anspruch auch hier zukünftig die Vorreiterrolle zu übernehmen.

Quelle: BELECTRIC®

Kommentare   

+1 #5 Franz Hecht 2012-05-17 13:25
Teil 2:
Denn um ein Atom- oder sonstiges konventionelles Kraftwerk von 1 GW bei sagen wir 90% Jahresnutzungsgrad durch PV mit ca. 10% Jahresauslastung wirklich zu ersetzen, bedarf es also 9 GW solarer peak-Leistung. Genaugenommen sind es noch mehr, da hier noch nicht die Umwandlungsverluste der bei PV und Wind unabdingbaren Speicherung und Rückumwandlung der Energie eingerechnet sind.
Kurzum: Bei einem seriösen Vergleich verschiedener Energieformen kommt es auf die im Jahr gelieferte Energiemengen, nicht auf Maximalleistungen an.
Leider liest man solche für Lieschen Müller und Otto Normalverbraucher irreführenden Leistungsvergleiche bei den Erneuerbaren immer häufiger.
+1 #4 Franz Hecht 2012-05-17 13:23
Teil 1:
Rein formal richtig steht zwar im Text, dass 1 Gigawatt an Photovoltaik-Leistung der Anlagenleistung eines konv. Großkraftwerkes entspricht, obwohl seriöserweise schon hier von peak-Leistung (also unter optimalen Einstrahlungsbedingungen)hätte geschrieben werden sollen.
Die Schlagzeile (und die macht ja am meisten Eindruck) ist aber definitiv falsch.
-1 #3 Daniel Hirt 2012-05-16 13:37
Genau genommen hat Peter recht, denn anhand der Gesamtleistung betrachtet, ersetzen 1 GW Solarleistung ein Atomkraftwerk. Ein AKW hat auch eine Leistung um die ein Gigawatt. Da auch AKWs unter dem Jahr nicht ständig unter Volllast fahren, ist der Vergleich meiner Ansicht nach korrekt.
#2 Peter Ö. 2012-05-16 13:09
Servus Hecht,

du magst zwar mit deiner Ausführung recht haben, jedoch steht im Text ganz klar, dass das Unternehmen weltweit mehr als 1 Gigawatt an Photovoltaik-Leistung installiert hat, was wiederum der Anlagenleistung eines konventionellen Großkraftwerkes entspricht. Und das ist vollkommen richtig. Was zum Schluß an Wirkleistung dabei herauskommt, dazu wird hier ja keine Auskunft gegeben. Zumindest habe ich nichts gefunden.

Siehe auch hier (Bruttoleistung): http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Kernreaktoren_in_Deutschland

Es grüßt der Peter :lol:
#1 Hecht 2012-05-16 12:53
Was für ein Unsinn!
BELECTRIC ersetzt mit 1 GW installierter Leistung eben nicht ein ganzes Atomkraftwerk, sondern in unseren Breiten nur etwa 10% davon, da ein Atom- oder sonstiges konventionelles Kraftwerk übers Jahr fast "Vollgas" geben kann (bis auf geringe Stillstandszeiten durch Reparatur/Wartung), während die PV in der Nacht, bei Schneebeckung/-fall, Bewölkung/Regen/Nebel/Dunst..., durch Hitze und Verschattung usw. gar keine bzw. weniger Leistung als die Maximal("peak")leistung, hier von 1GW liefert.
Bei der Windenergie sind es übrigens bei uns je nach Standort übers Jahr ca. 20 - 35% der angegebenen Maximal("Nenn")leistung der Windkraftanlage.
Man tut den Erneuerbaren keinen Gefallen, wenn man nicht bei der Wahrheit bleibt.

You have no rights to post comments