photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Quedlinburg, 23. April 2012, Die Enerpoint GmbH aus Quedlinburg präsentierte auf der IFH/Intherm, der süddeutschen Branchen-Leitmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien vom 18.-21. April 2012 in Nürnberg, ihr Produktportfolio rund um die komplette Photovoltaik-Installation, einschließlich individueller Beratung und Serviceleistungen.

Gerade vor dem Hintergrund des aktuellen Beschlusses der Bundesregierung zur Senkung der Einspeisevergütung waren die Erwartungen im Vorfeld der Messe in der Branche der Erneuerbaren Energien sehr gemischt. Allerdings zeigte sich, dass für die zahlreichen Fachbesucher dieses Thema gar nicht die erwartete Rolle spielte. Vielmehr wendet sich das Interesse verstärkt auf die Frage, wie die Unabhängigkeit von Einspeisetarifen und Stromkosten erreicht werden kann, d.h. auf die Eigennut-zung bzw. die Speicherung des erzeugten PV-Stroms.
 
Am Stand von Enerpoint stießen daher insbesondere die neuen Batteriesysteme von Samsung auf Interesse, die ab Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen und eine weitgehend autarke Energieversorgung ermöglichen werden. Auch über die Nutzungsmöglichkeiten von PV-Strom für Warmwassererzeugung und Heizung wurden zahlreiche interessierte Gespräche geführt. Dabei wird PV-Strom zum Be-trieb eines Heizstabs genutzt, der wiederum das Wasser in einem Pufferspeicher erhitzt. Damit entstehen geringere Energiekosten, da weniger teurer Hausstrom oder Öl erforderlich ist. Außerdem erübrigt sich die Wartung wie bei der Solarthermie und die Anlage hat sich schnell amortisiert.

„Die zahlreichen interessierten Gespräche am Stand haben uns gezeigt, dass die Verbraucher in die richtige Richtung denken, d.h. dass es ihr Ziel ist, unabhängig von Einspeisetarifen und Stromkosten zu werden. Wir sind hier mit unserem Portfolio hervorragend positioniert, um diese Anforderungen zu erfüllen und sehen daher positiv auf die weitere Entwicklung“, kommentiert Martin Siebert, Geschäftsführer der Enerpoint GmbH.

Quelle: Enerpoint GmbH

You have no rights to post comments