Sulzemoos, 29. Oktober 2011, Das Solarsystemhaus Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93) errichtet zwei Solaranlagen mit einer Leistung von insgesamt 477 kWp. Auftraggeber sind die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU), der Baubeginn ist bereits im Oktober erfolgt. Installiert werden die Solarkraftwerke auf der neuen Multifunktionshalle „ratiopharm Arena Ulm/Neu-Ulm“. Belegt werden die Dächer der Halle und des dazugehörigen Parkhauses, die zusammen 8.700 Quadratmetern groß sind. Die Inbetriebnahme ist zum Ende des Jahres geplant.

Phoenix Solar AG

„Mit den Solarkraftwerken bauen wir unsere regionalen Kapazitäten zur Erzeugung umweltfreundlichen Stroms erneut aus. Die Stadtwerke setzen damit ein weiteres Signal für mehr Nachhaltigkeit“, sagt SWU-Projektingenieur Peter Wiker. Pro Jahr fließen vom Dach der Multifunktionshalle rund 450.000 Kilowattstunden Solarstrom ins öffentliche Netz, das entspricht dem Bedarf von 120 Haushalten mittlerer Größe. Die Photovoltaikanlage erspart dem Klima jedes Jahr rund 230 Tonnen Kohlendioxid.

Für das Dach des Parkhauses werden die Unterkonstruktion TectoSun 3 von Phoenix Solar, Solarmodule von First Solar sowie SMA Wechselrichter verwendet. Für die Mehrzweckhalle kommt neben Suntech Solarmodulen und SMA Wechselrichtern das von Phoenix Solar eigenentwickelte Montagesystem TectoFlat zum Einsatz. Die neue Unterkonstruktion ist für Flachdächer mit einer Neigung von bis zu zehn Grad geeignet. Durch einen intelligenten Reihenverbund kann auf eine Dachdurchdringung verzichtet werden und die Last wird sinnvoll auf dem Dach verteilt. Ein aerodynamisches Design und eine optimierte Beschwerung gewährleisten Standfestigkeit bis zu Windlastzone 3 und 30 Metern Gebäudehöhe.

Phoenix Solar ist seit dem Jahr 2000 in Ulm mit einer Niederlassung vertreten. SWU und Phoenix Solar sind zudem langjährige Partner. Zu den größten Projekten zählt die Dachanlage auf den Gebäuden der EvoBus GmbH in Neu-Ulm. Das Solarkraftwerk mit einer Spitzleistung von 2,31 Megawatt erzeugt seit 2009 umweltfreundlichen Strom für knapp 550 Familien. In Ulm beschäftigt Phoenix Solar knapp 80 Mitarbeiter, die für die Steuerung und Realisierung großer Photovoltaik-Kraftwerke verantwortlich sind. Von hier aus werden auch über 180 Megawatt an Anlagenleistung auf der ganzen Welt überwacht und gewartet.

Quelle: Phoenix Solar AG

You have no rights to post comments