photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sulzemoos 23. November 2011, Mit Wirkung zum 01. Dezember 2011 wird  Dr. Bernd Köhler zum Mitglied des Vorstands des Solarsystemanbieter Phoenix Solar AG bestellt. Er wird zum 01. Januar 2012 die Nachfolge für den Vorstand Finanzen, Sabine Kauper, antreten. Kauper hat sich nach Ablauf ihres 5-Jahres-Vertrags zum 31. Dezember 2011 entschieden, sich neuen beruflichen Aufgaben zu stellen.

Phoenix Solar AG

Köhler wird daher ab dem 01. Januar 2012 das Ressort Finanzen und die Verantwortung für die Bereiche Personal- und Organisationsentwicklung, Internationales Prozess- und IT-Management, Interne Revision und Recht von Sabine Kauper übernehmen.

Mit Dr. Köhler wechselt ein im internationalen Umfeld sehr erfahrener Vorstand zur Phoenix Solar AG, der über umfangreiche Führungserfahrung verfügt. Nach mehr als zehn Jahren bei der Siemens AG in verschiedenen kaufmännischen und produktionsorientierten Führungsfunktionen sowie mit internationaler Geschäftsverantwortung war der promovierte Betriebswirt zuletzt Finanzvorstand der TA Triumph Adler AG und gestaltete dort maßgeblich die Restrukturierung und Neufinanzierung des Unternehmens.

Sabine Kauper ist seit dem Jahr 2000 für die Phoenix Solar AG tätig und hat den Bereich Finanzen aufgebaut. Seit 2007 ist sie verantwortlich für den Vorstandsbereich Finanzen. „Mit Herrn Dr. Köhler haben wir einen erfahrenen Manager gefunden, mit dem wir den Vorstand für die Aufgaben der Zukunft bestmöglich aufstellen. Wir danken Sabine Kauper für die erfolgreiche Tätigkeit bei der Phoenix Solar AG, auch im derzeitig schwierigen Marktumfeld, und bedauern sehr, dass wir mit ihr eine versierte Vorstandspersönlichkeit verlieren, die am Unternehmenserfolg der vergangenen Jahre maßgeblich beteiligt war“, so Michael Fischl, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Phoenix Solar AG .

Quelle: Phoenix Solar AG

You have no rights to post comments