photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

San Francisco/Bitterfeld - Wolfen, 21. Oktober 2011, Q-Cells SE erhält mit 30 MW einen Teil des geplanten 250 MW Solarprojekts von PG&E (Pacific Gas and Electric).

Q-Cells SE

Im Rahmen des Programms installiert PG&E unternehmenseigene Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 250 MW. Der Bau erfolgt über einen Zeitraum von fünf Jahren in einzelnen Abschnitten à 50 MW. Q-Cells Nordamerika wird mit einem Teil der für 2012 geplanten Anlagen beauftragt. Im kalifornischen Central Valley wird das Photovoltaikunternehmen zwei Solarkraftwerke mit einer Leistung von 10 MW und 20 MW errichten.

"Die Partnerschaft von Q-Cells und PG&E unterstreicht einmal mehr die hohe Wettbewerbsfähigkeit unserer PV-Lösungen im nordamerikanischen Markt", so Marc van Gerven, Geschäftsführer von Q-Cells Nordamerika.

Quelle: Q-Cells SE

You have no rights to post comments