photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Berlin/Horka 03. Februar 2011, Auf einer bislang ungenutzten Fläche im Gewerbegebiet Horka (Sachsen) entsteht ein Solarpark mit 5,4 MW Leistung. Vom Startschuss für den Baubeginn am 01. April 2011 bis zur Fertigstellung Ende Juni werden knapp 25.000 Module verbaut, die den Strombedarf von etwa 1400 Haushalten decken. Weit mehr, als die ca. 20 km nördlich von Görlitz nahe der polnischen Grenze gelegene Gemeinde mit ihren rund 2000 Einwohnern an Strom benötigt.

Auf dem Gelände ist kaum Baumbestand vorhanden, so dass nennenswerte Auswirkungen auf die Umwelt durch Abholzungen nicht zu erwarten sind. Der historische Wasserturm, an der mittig das Gelände teilenden Erschließungsstraße gelegen, wird erhalten. Die Anbindung an das Netz des Energieversorgers ENSO erfolgt über eine Mittelspannungstrasse auf dem Gelände. Nach Inbetriebnahme wird die Umwelt um 3.800 Tonnen CO2 jährlich entlastet.

Der Solarpark wird von der PPH Photovoltaik Projektgesellschaft Horka mbH, einer 100%igen Tochter der Parabel AG errichtet. Dabei fungiert die AG als Generalübernehmer. Der eingespeiste Strom aus der Anlage wird mit 21,11 Cent/KWh vergütet. Die Entscheidung, ob das Projekt mit einem Investitionsvolumen von 11 Millionen Euro verkauft werden wird, ist noch nicht endgültig gefallen.

Quelle: Parabel AG

You have no rights to post comments