photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Solarmarkt

Tesla Model 3 Ladestationen - Das gilt es zu wissen

Der Tesla Model 3 ist ein Elektroauto mit zahlreichen Vorzügen, optisch, wie funktionell. Wer sich für ein solches Fahrzeug interessiert, dem ist auch bekannt, dass er eine Ladestation benötigt. Diese sollte sich im Optimalfall in unmittelbarer Nähe des Zuhauses befinden....

Nichts wird verschwendet - Profitieren Sie vollständig von der Kraft der Sonne

Profitieren Sie von der Kraft der Sonne... ...und verschwenden Sie kein bisschen Strom dabei. Der Ökostrom aus der Solarenergie ist schon lange ein Held für uns und unsere Zukunft, dabei werden 70% der erzeugten Solarenergie oft nicht sofort vor Ort...

Sie planen den Bau einer Photovoltaikanlage?

Dann denken Sie gleich an den Versicherungsschutz Ihrer Anlage – am besten noch vor Baubeginn. Bei uns beginnt der Versicherungsschutz bereits vor der eigentlichen Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage, d.h. mit dem Eintreffen der versicherten Sachen am Versicherungsort. Die Versicherung schützt Sie...

Stadt Köln fördert Solaranlagen

Stadt Köln fördert Solaranlagen Im Mittelpunkt einer groß angelegten Plakataktion „Geht aufs Haus“ macht die Stadt Köln auf die Förderung von Photovoltaikanlagen aufmerksam. Günstigen und sauberen Strom selbst erzeugen Die über eine Photovoltaikanlage erzeuge Energie ist umweltfreundlich und praktisch unerschöpflich....

Der Deutsche Photovoltaikmarkt erfährt in 2018 ein Wachstum von 68 Prozent

In Deutschland wird Solarenergie immer beliebter. Im letzten Jahr wurden nach Angaben des Bundesverbandes der Solarwirtschaft (BSW) in Deutschland Solarstromanlagen mit einer Spitzenleistung von 2.960 Megawatt neu in Betrieb genommen. Das sind 68 % mehr als im Jahr 2017. Somit...

Hohe Energieeffizienz dank Photovoltaik-Anlage und LED Beleuchtung

Werbeanzeige! Der Schutz der Umwelt und die Schonung von Ressourcen nehmen heutzutage in der Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Hausbesitzer sind daher stets auf der Suche nach Möglichkeiten, um selbst einen wertvollen Beitrag leisten zu können. Mithilfe moderner Systeme...

Innovationen

Für Sie gelesen: Photovoltaik - Lehrbuch zu Grundlagen, Technologie und Praxis

Ich freue mich für Sie bereits die 5., aktualisierte Auflage, des aus meiner Sicht besten Fachbuchs der Photovoltaik, vorstellen zu dürfen. Prof. Dr.-Ing. Konrad Mertens hat sein Fachbuch "Photovoltaik - Lehrbuch zu Grundlagen, Technologie und Praxis" komplett aktualisiert und um...

Zielgruppen-Marketing mithilfe des Video-Formats

(Werbung) Immer mehr Marketing Manager vertrauen heute auf den Einfluss von Videoformaten im Marketing. Ganz gleich, ob man ein neues Produkt auf dem Markt einführen möchte oder ein bestehendes Logo einer eingesessenen Firma vermarkten möchte, man ist durch das Video-Format...

Lösung gegen Dachziegelbruch durch Schneedruck auf Solarmodulen

Solarmodul-Unterlegplatten schützen das Dach vor Ziegelbruch Das heftige Winterwetter Anfang des Jahres sorgte in vielen Regionen Deutschlands für kräftigen Schneefall. Im Alpenraum wurden teilweise Neuschneemengen bis zu zwei Meter gemessen. In Sachsen fielen 60 Zentimeter Neuschnee innerhalb von nur 48...

SolarCoins jetzt ganz einfach über SMA Sunny Portal verfügbar

Mit einem neuen Feature im Online Monitoring Portal Sunny Portal macht die SMA Solar Technology die Erzeugung und Nutzung von Solarstrom noch attraktiver. Betreiber und Eigentümer von Photovoltaikanlagen, die über Webconnect oder den Sunny Home Manager mit der weltweit größten...

Institutsgebäude des ZSW als Ort voller Energie gewürdigt

Am 24.01.2019 würdigte das Umweltministerium in Baden-Württemberg das Stuttgarter Forschungsinstitut des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung, kurz ZSW, als Ort voller Energie. Das Gebäude, in dem Labore, Büros und Seminarräume für 110 Mitarbeiter enthalten sind, ist ein gelungenes und zukunftsweisendes...

Wechselrichter: SMA ist führend bei Monitoring und Energiemanagement für Hausdachanlagen

Die SMA Solar Technology AG ist beim Monitoring und Energiemanagement für Hausdachanlagen weltweit führend. Dies hat nun eine Studie des amerikanischen Analysehauses Navigant Research bestätigt. Für den Report „Residential Solar Monitoring and HEMS“ hat Navigant die Strategie und Umsetzung der...

Finanzen

Einbruch in Solarpark verursacht 10.000 € Schaden

Tribsees ist eine beschauliche Kleinstadt in Mecklenburg-Vorpommern. Die Idylle wurde diese Woche jäh gestört, als in den Solarpark an der Sülzer Chaussee eingebrochen wurde. In der Nacht auf Montag, den 28. Juni 2021 haben sich bisher unbekannte Täter Zutritt zum...

Sind Wechselrichter Schäden versicherbar?

Der Wechselrichter, häufig auch Inverter genannt, ist ein wesentlicher Bestandteil einer Solaranlage. Seine Aufgabe ist es, den gewonnenen Gleichstrom in Wechselstrom umzuwandeln. Funktioniert er nicht richtig, kann er eine Solaranlage stilllegen. Das ist für den Betreiber sehr ärgerlich, denn es...

Warum eine PV-Anlage in der Wohngebäudeversicherung oft nicht optimal geschützt ist!

Es liegt nahe, die eigene Solaranlage in der bestehenden Wohngebäudeversicherung mitzuversichern. Sie sollten aber bedenken, dass eine Wohngebäudeversicherung nur die klassischen Gefahren wie Sturm, Hagel, Blitz, Leitungswasser, Frost und Feuer versichert. Eine Photovoltaikanlage ist aber weit aus mehr Gefahren ausgesetzt...

Fördermittel-Wegweiser für Photovoltaik-Anlagen

Wer sich eine Photovoltaikanlage oder einen Energiespeicher oder beides anschaffen möchte, der sollte sich vor dem Kauf über die bestehenden Förderprogramme ausreichend und umfassend informieren. Es gibt bundesweit geltende und auf das jeweilige Bundesland bezogene Programme, die den Kauf von...

Photovoltaik als Chance gegen hohe Strompreise

Deutschland hat den Atomausstieg längst besiegelt. Im Jahr 2022 wird das letzte deutsche Kernkraftwerk abgeschaltet. So ist es auf der Basis einer breiten Mehrheit beschlossen worden, auch, wenn der Rückbau der stillgelegten Kraftwerke noch einige Milliarden Euro kosten wird. Durch...

Sonneninvest baut Marktführerschaft bei Solar-Crowdfundings aus

Die Sonneninvest Gruppe untermauert ihre Stellung als Deutschlands unangefochtener Champion bei Solar-Crowdfundings: Die drei in Bezug auf das eingeworbene Kapital führenden Solar-Finanzierungskampagnen bundesweit stammen alle aus dem Hause Sonneninvest. Die beiden bis dato erfolgreichsten Kampagnen Sonneninvest 3 (1.019.000 Euro) und...

Politik

FDP: Der Feind der Photovoltaik und das heiße Brüderle-Papier

  Berlin, 10. September 2012, In der vergangenen Woche ist ein internes Papier der FDP-Bundestagsfraktion an die Öffentlichkeit gelangt. Das heiße Papier mit dem Namen "Brüderle Papier" legt ganz klar den zukünftigen Kurs der FDP zum Thema Erneuerbare Energien offen....

Carsten Pfeiffer wird Lobbyist beim Bundesverband Erneuerbare Energie

  Berlin, 04. September 2012, Der langjährige Mitarbeiter Carsten Pfeiffer von Hans-Josef Fell (Bündnis 90/Die Grünen) trat Anfang September 2012 seine neue Stelle beim Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. an. Über 14 Jahre war Pfeiffer an der Seite von MdB Fell...

Abrüstungsfiasko: Deutschland muss ein atomwaffenfreies Land sein

Berlin, 06. September 2012, Es geht um den Verbleib und die Modernisierung der US-Atomwaffen in Deutschland. Dabei sollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Guido Westerwelle den im Koalitionsvertrag vereinbarten Abzug der US-Atombomben aus Deutschland aufgegeben und einer Modernisierung der Atomwaffen...

EEG-Reform: DIE LINKE fordert Sozialstromtarife für einkommensschwache Haushalte

  Berlin, 03. August 2012, Die Partei DIE LINKE fordert von der Bundesregierung die Einführung von Sozialstromtarifen und ist hier in Übereinstimmung mit einigen Sozialverbänden. Im gleichen Zug stellt sich DIE LINKE die Frage, ob die Äußerungen von Bundeswirtschaftsminister Philipp...

Bundesumweltminister Peter Altmaier: Sparfuchs oder Spaßvogel

  Berlin, 19. Juni 2012, Zu den Vorschlägen von Umweltminister Altmaier zur Stabilität bei Stromrechnungen erklärt der Bundesgeschäftsführer der LINKEN, Matthias Höhn: Bundesumweltminister Altmaier lehnt Sozialtarife für Stromkunden mit niedrigem Einkommen ab. Seine Begründung, wenn der Strompreis um drei Prozent...

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „100 Prozent Erneuerbare Energien ist möglich“

Magdeburg, 14. Juni 2012, Unter dem Arbeitstitel „Energie aus der Region für die Region - enkeltaugliche Energieversorgung" wurde jetzt in Naumburg ein Energieszenario für den Burgenlandkreis erarbeitet. 25 kompetente Vertreterinnen und Vertreter der Landkreisverwaltung und der regionalen Planungsgemeinschaft, aus Unternehmen...

Top-Thema

Rundum-Schutz für Ladestationen - einfach online beantragen

Versicherungsmakler Rosanowske, der Spezialist für Photovoltaikversicherungen, erweitert sein Produktangebot. Ab sofort können private oder gewerblich genutzte Elektro-Ladesäulen schnell und bequem digital versichert werden. Strom-Tankstellen - die Voraussetzung zukünftiger Mobilität Die Zahl der Neu-Zulassungen im Elektro-Fahrzeugbereich hat in Deutschland einen neuen...

Für wen lohnt sich eine Photovoltaikanlage?

Die Strompreise entwickeln sich seit Anfang des Jahres extrem rasant nach oben. Ein Grund für die Preisentwicklung: Die steigenden Netznutzungsentgelte, die die Stromlieferanten an die Netzeigentümer zahlen müssen. Desweiteren kommen Zuschläge für den Ausbau der erneuerbaren Energien sowie der stetig...

Rheinland Pfalz führt Solarpflicht für Gewerbeneubauten ein

Ab 2023 wird in Rheinland-Pfalz eine Solarpflicht eingeführt. Das hat die Landesregierung aus SPD, Bündnis90/Grünen und FDP jetzt beschlossen. Es betrifft Gewerbeneubauten und die dazugehörigen gewerblichen Parkflächen. Parkbereiche mit mehr als 50 Stellflächen sind mit Solaranlagen zu überdachen. Ausnahmen sind...

Berlin verlängert Förderung von Solarspeichern bis 31.12.21

Berlin will bis zum Jahr 2050 mindestens 25 Prozent des Strombedarfs mit Sonnenenergie decken. Um die Energiewende zu beflügeln, legte das Land Berlin im Oktober 2019 ein Förderprogramm namens „EnergiespeicherPlus“ auf. Mit Fördergeld in Höhe von 3 Millionen Euro sollte...

Laden Sie Ihr E-Auto mit eigenem Photovoltaik-Strom

Durch die sinkende Einspeisevergütung und die ständig steigenden Stromkosten wird es für Photovoltaikanlagenbetreiber immer lukrativer, den erzeugten Solarstrom selbst zu nutzen. Mithilfe eines stationären Stromspeichers kann der selbst produzierte Strom zur späteren Nutzung vorgehalten werden. Somit muss überschüssige Energie nicht...

Die Stadt Essen fördert Photovoltaikanlagen ab 01.01.2022

Die Bundesregierung plant, den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2030 um 65 Prozent zu reduzieren. Spätestens bis 2038 will Deutschland aus der Kohle als Energieträger aussteigen. In Sachen Energiewende muss noch vieles verändert werden, um die gesteckten Klimaziele zu erreichen. Weg von...

Personen

Schulungen: IBC SOLAR Competence Center feiert 5-jähriges Bestehen

Die IBC SOLAR AG feiert das 5-jährige Jubiläum seines Competence Centers. Langjährig erfahrene interne und externe Fachreferenten haben seit 2012 jährlich circa 2.000 Fachpartner und Mitarbeiter rund um die Beratung, Planung und Installation von PV-Anlagen geschult. Pro Jahr veranstaltet IBC SOLAR...

Prokurist der Schletter-Gruppe verlässt Unternehmen

Der langjährige Prokurist der Schletter-Gruppe, Hans Urban, verlässt den Montagesystemhersteller zum 1. August dieses Jahres. Die Trennung erfolgte einvernehmlich. Der Elektrotechnikingenieur wird Schletter jedoch weiter als Berater verbunden bleiben. Urban trat Mitte 2000 bei Schletter ein und übernahm nur ein...

Photovoltaik: Thomas Mart ist neuer Chief Sales Officer bei IBC SOLAR

Die IBC SOLAR AG komplettiert pünktlich zur Intersolar Europe ihr Führungsteam. Der Aufsichtsrat des Photovoltaik-Systemhauses hat mit Wirkung zum 1. Juni Thomas Mart in den Vorstand des Unternehmens berufen. Er übernimmt den bislang vakanten Posten des Chief Sales Officer (CSO)....

Fronius: Österreichischer Wechselrichterhersteller forciert Internationalisierung

Wels/München, 27. Juni 2013, Den Wechselrichterhersteller Fronius konnten wir aus Zeitgründen während unserer Österreichtour leider nicht mehr besuchen (Wir berichteten: Energiewende - Photovoltaik in Österreich auf dem Vormarsch). Auf der diesjährigen Intersolar in München konnten wir uns jedoch mit dem...

Photovoltaik: Aus pvXchange wird sologico wird pvXchange

Köln, 17. April 2013, Die im Jahr 2004 in Berlin gegründete Online-Vermittlungsplattform für Photovoltaik-Module und Solar-Wechselrichter trennt sich von der 2012 eingeführten Marke sologico und führt die Geschäfte ab sofort wieder offiziell als pvXchange GmbH. Wir berichteten bereits darüber in...

Qualitätsverband Solar- und Dachtechnik: - Was hat Qualität mit Marketing zu tun?

Was hat Qualität mit Marketing zu tun? Nun, wer qualitativ hochwertige Arbeit beim Kunden abliefert, wird gerne und ohne Bauchschmerzen von diesen weiterempfohlen. Qualitativ hochwertige Arbeit ist das Empfehlungsmarketing im Handwerk. In der Solarbranche gibt es hierfür sogar einen extra...

Kategorien

Wer sich eine Photovoltaikanlage oder einen Energiespeicher oder beides anschaffen möchte, der sollte sich vor dem Kauf über die bestehenden Förderprogramme ausreichend und umfassend informieren. Es gibt bundesweit geltende und auf das jeweilige Bundesland bezogene Programme, die den Kauf von Photovoltaik-Anlagen und Energiespeichern unterstützen. Dabei kann es sich um zinsgünstige Darlehen mit Tilgungszuschuss, um einen zinsgünstigen Kredit oder um einen Investitionszuschuss handeln.

Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher - eine überaus sinnvolle Kombination

Da sich die Strompreisentwicklung in einem ständigen Aufwärtstrend befindet, ist es sinnvoll, den produzierten Strom in einem Batteriespeicher für den Eigenverbrauch zu sichern. Durch den Einsatz eines Batteriespeichers kann das Eigenheim mit bis zu 50% selbst erzeugtem Strom versorgt werden. Der Zukauf von teurem Netzstrom kann somit deutlich reduziert werden. Auch wenn die Anschaffungspreise für Batteriespeicher in den letzten Jahren gefallen sind, gängige Geräte kosten immer noch zwischen 3.000 und 10.000 Euro. Da kann eine Förderung schon hilfreich sein.

Speicherförderung in einigen Bundesländern und Kommunen noch möglich

Sechs Jahre förderte der Bund den Kauf von Batteriespeichern durch zinsgünstige Kredite und einem Tilgungszuschuss. Davon profitierten Anlagenbauer, die ihre Solaranlage über einen Kredit der KFW-Bank finanziert haben. Die bundesweite Förderung von Stromspeichern über das KFW-Programm 275 ist Ende 2018 ausgelaufen. In vereinzelten Bundesländern und Kommunen gibt es jedoch Programme, über die noch Zuschüsse beantragt werden können. In der Regel ist es so, dass erst nach Bewilligung der Förderung mit dem Bau oder der Installation der Photovoltaikanlage begonnen werden darf.

Alle Förderprogramme auf einen Blick

Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online aus Berlin hat auf ihrem Onlineportal alle aktuellen Förderprogramme und Zuschüsse für Photovoltaikanlagen von Bund, Ländern, Kommunen und Energieversorgern zusammengefasst. Mit dem FördermittelCheck lässt sich die passende Förderung sehr schnell und einfach finden.

Nach Eingabe des Investitionswunsches und der Postleitzahl werden alle infrage kommenden Förderprogramme angezeigt. Die Ergebnisliste kann als PDF-Dokument ausgedruckt oder abgespeichert werden. Auch die Kontaktdaten eines Energieberaters in der direkten Umgebung werden auf Wunsch angezeigt.

Über Co2online kann auch eine 100seitige Broschüre mit dem Titel „Fördergelder“ kostenlos bestellt oder als Download heruntergeladen werden. Ein Schnelleinstieg hilft, die passende Förderung schnell zu finden. Die Broschüre wird jährlich aktualisiert.

Solarmodul-Unterlegplatten schützen das Dach vor Ziegelbruch

Das heftige Winterwetter Anfang des Jahres sorgte in vielen Regionen Deutschlands für kräftigen Schneefall. Im Alpenraum wurden teilweise Neuschneemengen bis zu zwei Meter gemessen. In Sachsen fielen 60 Zentimeter Neuschnee innerhalb von nur 48 Stunden. Photovoltaikanlagenbesitzer blickten in dieser Zeit gespannt auf ihre Dächer. Wird die Konstruktion den gewaltigen Schneemassen Stand halten? Die Angst ist berechtigt, denn durch die hohe Schneelast auf den Solarmodulen können die darunter liegenden Dachziegel brechen und Schmelzwasser ins Dach eindringen.

In der Regel werden kleine Photovoltaik-Aufdachanlagen mit Dachhaken, die auf die Dachsparren geschraubt werden, befestigt. Ein leider oft gesehener Fehler: Schlecht montierte Dachhaken in der Unterkonstruktion. Die Haken dürfen nicht auf den Ziegeln aufliegen. Durch erhöhten Druck, wie zum Beispiel durch eine starke Schneelast oder heftige Stürme, können Spannungen im Ziegel erzeugt werden, die ihn zerbersten lassen. Das übliche Flexen und Ausschlagen der Ziegel, um die Dachhaken zur Verankerung der Photovoltaikanlage zu montieren, begünstigt die Instabilität der einzelnen Ziegel. Durch die manuelle Bearbeitung werden sie geschwächt und porös. Es können sich innerliche, nicht sichtbare Haarrisse bilden. Die Folge: Bei erhöhtem Druck bricht der Ziegel. Schnee- und Regenwasser läuft ungehindert ins Dach, Schmutzwasser sickert in Wände und Decken. Kostenintensive Schäden von mehreren Hundert Euro sind zu erwarten.

Wichtig zu wissen: Dachziegelhersteller übernehmen auf die Bruchlast und Regeneintragssicherheit nachträglich bearbeiteter Tondachziegel keine Gewährleistung!

Die Firma Marzari aus Leutkirch hat eine Lösung für dieses Problem entwickelt: Metalldachplatten für Ziegeldächer, mit denen sich Dachschäden dieser Art vermeiden lassen. Ein spezieller Modulträger beugt dem Ziegelbruch vor und schützt das Haus effektiv vor Regen- und Tauwasser.

Das Trägersystem, das in 30 verschiedenen Ausführungen erhältlich ist, lässt sich schnell auf allen gängigen Bedachungen anbringen. Der Dachhaken bildet das Fundament für die Modul-Halterung. Er ist mit den Unterkonstruktionen aller gängigen Photovoltaik-Anlagenhersteller kompatibel und benötigt keine speziellen Adapter. Die aus feuerverzinktem Stahlblech hergestellten Unterlegplatten sorgen mit einem Schaumstoffkeil für eine geschlossene Dachhaut, die das Gebäude vor Witterungseinflüssen schützt.

Nähere Informationen über die professionelle Befestigung von Solarmodulen auf Ziegeldächern finden Sie unter: www.marzari-technik.de

Mit einem neuen Feature im Online Monitoring Portal Sunny Portal macht die SMA Solar Technology die Erzeugung und Nutzung von Solarstrom noch attraktiver. Betreiber und Eigentümer von Photovoltaikanlagen, die über Webconnect oder den Sunny Home Manager mit der weltweit größten Solar Monitoring Plattform verbunden sind, können jetzt einfach und bequem SolarCoins als zusätzliche Belohnung für ihre selbst erzeugte saubere Energie erhalten.

SolarCoin ist eine für die Energieerzeugung ausgegebene Währung, die weltweit von allen Solarstrom-Produzenten als zusätzlicher Anreiz in Anspruch genommen werden kann. Sie basiert auf der Blockchain-Technologie und wird von der SolarCoin Foundation als zusätzlicher Anreiz an Erzeuger von Solarenergie ausgegeben. Dabei erhalten die Energie-Produzenten 1 SLR (SolarCoin) pro nachweislich produzierter MWh Solarenergie.

"Bei SMA sind wir ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten und Geschäftsmodellen, die wir für unsere Kunden erschließen können", erklärt Matthias Victor, Head of Innovation Center bei SMA. "In diesem Zusammenhang haben wir in den vergangenen Monaten die Vorteile und Chancen von SolarCoin untersucht. Wir sind davon überzeugt, dass wir unseren Kunden einen Mehrwert bieten, indem wir ihnen über Sunny Portal einen leichten Zugang zu der Krypto-Währung ermöglichen, insbesondere auch weil innerhalb der SolarCoin Community immer weitere Anwendungsfälle und Geschäftsmodelle durchdacht werden. Dieser Prozess wird sich mit dem weiteren Wachstum der Community noch beschleunigen."

"Die SolarCoin Community freut sich sehr, dass Sunny Portal als erste globale Solar Monitoring Plattform den Zugang zum Anreizprogramm von SolarCoin integriert“, sagt Nick Gogerty, Mitbegründer von SolarCoin. „Damit unterstreicht SMA, dass das Unternehmen beim Übergang zur digitalen Energieversorgung und Nutzung von Blockchain ganz vorn mit dabei ist. Durch die Freischaltung können die Besitzer und Betreiber von weltweit über 260.000 PV-Anlagen mit wenigen Klicks SolarCoins als zusätzliche Belohnung für die von ihnen produzierte Solarenergie erhalten. Sie können SolarCoins für die seit Januar 2010 erzeugte Energie und für die nächsten 35 Jahre in Anspruch nehmen."

Mit nur wenigen Klicks dabei

Sunny Portal Nutzer können ihre Anlage ganz einfach für den Erhalt von SolarCoins registrieren. Sie akzeptieren lediglich die Nutzungsbedingungen, indem sie an der entsprechenden Stelle im Sunny Portal ein Häkchen setzen, und schon läuft der Antragsprozess automatisch im Hintergrund. Die Einreichung der sonst für die Anmeldung bei der SolarCoin Foundation notwendigen Belege zu den Besitzverhältnissen der Anlage und ihren technischen Daten sowie Kapazitätsangaben und Identitätsnachweise entfällt. Gleich nach der Registrierung erscheint die SolarCoin-Kachel in der Anlagenübersicht im Sunny Portal. Um SolarCoins zu erhalten, ist eine digitale „Wallet“ nicht mehr erforderlich. Die SolarCoin Foundation verwaltet die SolarCoins der Nutzer, bis sie sich entscheiden, sie einzulösen.

Quelle: SMA Solar Technology AG

In Deutschland wird Solarenergie immer beliebter. Im letzten Jahr wurden nach Angaben des Bundesverbandes der Solarwirtschaft (BSW) in Deutschland Solarstromanlagen mit einer Spitzenleistung von 2.960 Megawatt neu in Betrieb genommen. Das sind 68 % mehr als im Jahr 2017.

Somit wurden im vergangenen Jahr 46 Terawattstunden Strom über Photovoltaikanlagen erzeugt. Das entspricht 8,7 Prozent des Netto-Stromverbrauchs in Deutschland. Nimmt man alle Erneuerbaren Energien zusammen, ergibt sich ein Gesamtwert von 43 Prozent.

Aufgrund der gesunkenen Systempreise für Solaranlagen erfahren auch Energiespeicher eine immer größere Nachfrage. Inzwischen wird zu jeder zweiten Photovoltaikanlage ein Speicher geliefert.

Die Branche ist zuversichtlich, dass die Nachfrage nach Photovoltaikanlagen auch in diesem Jahr weiter anziehen wird. Das hat auch einen guten Grund, denn die Bundesregierung hat im Koalitionsvertrag festgelegt, den Anteil erneuerbarer Energien bis zum Jahr 2030 auf 65 Prozent des Bruttostromverbrauchs anzuheben. Um dieses Ziel zu erreichen, wird ein jährlicher Zuwachs von Neuanlagen in einem Volumen von zirka 5 Gigawatt notwendig. Um den Energiebedarf vollständig aus erneuerbaren Energien zu gewinnen, werden bis zu 200 Gigawatt installierte PV-Leistung benötigt.

Werbeanzeige! Der Schutz der Umwelt und die Schonung von Ressourcen nehmen heutzutage in der Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Hausbesitzer sind daher stets auf der Suche nach Möglichkeiten, um selbst einen wertvollen Beitrag leisten zu können. Mithilfe moderner Systeme wie Photovoltaik-Anlagen und LED Beleuchtung lässt sich die Energieeffizienz im eigenen Haus steigern, wodurch sowohl der Energieverbrauch als auch Kosten eingespart werden können.

Für die Stromversorgung setzen immer mehr Haushalte auf eine Photovoltaik-Anlage. Aufgrund der stetig steigenden Strompreise und den im Gegensatz dazu immer günstigeren Kosten für Photovoltaik Module werden die Anlagen immer rentabler und attraktiver. Obwohl der Wirkungsgrad einer Photovoltaik-Anlage, der je nach verwendeten Solarzellen unterschiedlich ausfallen kann, auf den ersten Blick relativ gering wirkt, ist er doch vollkommen akzeptabel. Grund dafür ist die Tatsache, dass keinerlei Schadstoffemissionen verursacht werden und keine ständigen Kosten für Brennstoffe entstehen. Doch nicht nur der Beitrag zum Umweltschutz und das Einsparpotenzial bei den Stromkosten sorgen dafür, dass sich immer mehr Hausbesitzer für eine Photovoltaik-Anlage entscheiden, zusätzlich gibt es eine Vielzahl an weiteren guten Gründen: Aufgrund der garantierten Einspeisevergütung und der steigenden Differenz zum Strompreis ist die PV-Anlage ein sicheres Investment. Zudem erhöht die Anlage auch gleichzeitig den Wert der eigenen Immobilie.

Für die Beleuchtung in den eigenen vier Wänden kommen in immer mehr Haushalten zudem moderne LED Beleuchtungssysteme zum Einsatz. Eine große Auswahl an verschiedenen Systemen findet man bei spezialisierten Händlern wie gluehbirne.de im Internet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Glühbirnen oder Halogenlampen können die mit Leuchtdioden betriebenen Systeme mit ihrer hervorragenden Energieeffizienz punkten. Die moderne Technik sorgt dafür, dass die zugeführte Energie nahezu vollständig in sichtbares Licht umgewandelt werden kann und dabei nicht als Abwärme in der Umgebung verloren geht. Ein weiterer Vorteil, der für den Einsatz von LEDs gegenüber klassischen Leuchtmitteln spricht, ist die hohe Robustheit und Lebensdauer der Leuchtdioden. Während Glühbirnen und Halogenlampen in der Regel nach wenigen 1.000 Stunden den Dienst quittieren, ist eine Betriebsdauer von bis zu 50.000 Stunden bei LEDs keine Seltenheit. Auf diese Weise fallen Kosten für Ersatz und Reparatur äußerst gering aus.

Ähnlich wie eine Photovoltaik-Anlage ist ein LED Beleuchtungssystem als langfristiges Investment zu sehen. Im Zusammenspiel sorgen beide Systeme für eine hervorragende Energieeffizienz und schonen dabei auf lange Sicht nicht nur die Umwelt, sondern auch den eigenen Geldbeutel.