photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

Biel, 12. Juni 2012, Die vier neuen Photovoltaik-Wechselrichter der P-Serie im Leistungsbereich von bis zu 5 kW von Sputnik Engineering ergänzen das Angebot von SolarMax im privaten Solarstromanlagensektor. Mit einem Fokus auf flexible Einsatzmöglichkeiten und bestmöglichen Anschlusskomfort garantieren die Wechselrichter der P-Serie den größtmöglichen Ertrag speziell für Aufdachanlagen von Ein- und Mehrfamilienhäusern. Wirkungsgrade von bis zu 98 Prozent garantieren ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit, Komfort und Flexibilität.

Optimierung des Solargenerators

Zwei MPP-Tracker mit einem Eingangsstrom von je 10 A zeichnen die Geräte SolarMax 4000P und 5000P aus, die sowohl im Dual- als auch im Single-Tracker-Modus betrieben werden können. Mithilfe des Dual-Tracker-Konzepts können schwierige Bedingungen wie Ost-West-Ausrichtungen oder eine ungerade Modulanzahl problemlos bewältigt werden. Dadurch ist es möglich, die komplette Dachfläche optimal für die Stromproduktion zu nutzen und größtmögliche Erträge zu erzielen. Auch Ertragsverluste aufgrund von Teilverschattungen können mittels der Dual-Tracker minimiert werden.

Hohe Betriebssicherheit dank Passivkühlung

Die Kühlung der SolarMax P-Wechselrichter erfolgt passiv. Die im Betrieb entstehende Wärme wird mittels natürlicher Konvektion vertikal abgeführt. Dazu muss der Wechselrichter lediglich an einer Wand montiert werden, um den notwendigen Kamineffekt herbeizuführen und eine dauerhafte Kühlung zu gewährleisten. Die Passivkühlung macht die Geräte weniger anfällig für Störungen oder Ausfälle und senkt damit das Risiko einer Ertragsminderung.

Einfaches Anschlusskonzept für mehr Übersichtlichkeit

Durch einen im Wechselrichter integrierten Anschlussbereich (AC-Klemmen sowie Kommunikationsschnittstellen) spart der Installateur sowohl Arbeitszeit als auch Material. Zudem verfügen die Anschlüsse über einen größeren Querschnitt, wodurch sogar weite Distanzen mit geringsten Verlusten überbrückbar sind.

"Bei Wechselrichtern zählen neben der Leistungsfähigkeit auch Sicherheit und Handhabung zu den wichtigsten Qualitätsmerkmalen. Wir wollten mit der P-Serie vor allem die Installation und Inbetriebnahme von kleineren Anlagen erleichtern. Die Handhabung der Wechselrichter ist besonders einfach und damit zeit- und kostensparend. Integrierte Kommunikationsfeatures sowie kundenspezifische Konfigurationsmöglichkeiten bieten weitere Vorteile für Anlagenbetreiber", so Olaf Geistlinger, leitender Produktmanager für die SolarMax Stringwechselrichter.

Kommunikation mit wenigen Handgriffen

Dank Plug&Play ist sowohl der einfache Anschluss an handelsübliche Internetrouter als auch der Aufbau einer Direktverbindung zu einem lokalen Computer problemlos über die Ethernet-Schnittstelle möglich. So können die Wechselrichter beispielsweise über die Software MaxTalk konfiguriert werden.

Quelle: Sputnik Engineering


 

 

You have no rights to post comments