photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Frankfurt, 01. Februar 2011, "Planer müssen zu den steigenden energetischen Anforderungen an Gebäude fundiertes Wissen erwerben und dieses anwenden können. Deshalb haben die EW Medien und Kongresse GmbH und wir gemeinsam das Qualitätslabel "Energieberater TU Darmstadt" eingeführt", erklärt Professor Manfred Hegger vom Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Bauen an der Technischen Universität Darmstadt. "Diesen Titel dürfen nur Absolventen unserer Zertifikats-Fernlehrgänge 'Wohngebäude im Bestand' und 'Nichtwohngebäude im Bestand' führen."

Einen gelungenen Start in das neue Jahr hatten insgesamt 13 Teilnehmer der genannten Lehrgänge: Sie absolvierten erfolgreich die schriftliche Abschlussprüfung am 22. Januar in Darmstadt und dürfen sich ab jetzt "Energieberater TU Darmstadt" nennen. Dies ergab die Auswertung der Klausur durch die südhessische Universität.

"Die Weiterbildung verknüpft gelungen Theorie und Praxis und ist gut betreut. Ohne Ausfallzeiten im Büro sind wir nun qualifiziert, zukünftig Energieausweise/-audits erstellen zu dürfen", bilanzieren die Absolventen zufrieden. "Außerdem können wir unseren Kunden maßgeschneiderte Energiekonzepte erarbeiten."

Die Qualifikation ist gefragt: Bauherren, Eigenheimbesitzer und Immobilienunternehmen legen Wert auf energieoptimierte Gebäude. Architektur- und Ingenieurbüros benötigen entsprechend ausgebildete Fachkräfte. Der Gesetzgeber wird die energetischen Anforderungen an Bauten und ihre technische Ausstattung weiter verschärfen. Wer sich also frühzeitig in die Thematik einarbeitet, wird am Markt die Nase vorn haben.

Ziel der webbasierten Trainings ist, die nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009 für die Erstellung von Energieausweisen berechtigten Planer und Fachkräfte der Energiebranche für die entsprechenden Aufgaben zu qualifizieren. Die Anmeldung und die Teilnahme an den Kursen sind jederzeit möglich. Einzige Präsenzveranstaltung ist die Abschlussklausur. Sie findet einmal pro Quartal in Darmstadt statt.

Bisher haben insgesamt 150 Absolventen die schriftliche Prüfung für Wohngebäude bestanden, 9 die für Nichtwohngebäude. Ergänzend gibt es für alle Planer, die mit der EnEV 2007 arbeiteten, das Update "EnEV 2007 auf 2009 - Wohngebäude im Bestand".

Die Lehrgänge, die die EW Medien und Kongresse GmbH in Kooperation mit dem Fachbereich Architektur, Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Bauen anbietet, besitzen darüber hinaus noch entscheidende Vorteile: Die Inhalte wurden von dem Team des Fachgebiets Entwerfen und Energieeffizientes Bauen von Prof. Hegger erarbeitet, das auch die kontinuierliche fachliche Betreuung der Teilnehmer übernimmt. Die Lehrgänge sind von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen. Wer Architekt oder Hochbauingenieur ist, kann nach Besuch des Zertifikatslehrgangs "Wohngebäude im Bestand" in die Liste der "Energieberater vor Ort" des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eingetragen werden.

Nähere Informationen, Demo-Versionen der Lehrgänge sowie eine Liste der "Energieberater TU Darmstadt" finden Sie unter: http://www.energieberater-ausbildung.de/

Quelle: EW Medien und Kongresse GmbH

You have no rights to post comments