photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hamburg/Altdöbern, 17. Juni 2010 – Conergy macht das Doppel mit solar-konzept perfekt: Am 17. Juni übergeben die Hamburger den fertig gestellten 1,4 MW starken Solarpark im brandenburgischen Altdöbern an den Investor. An diesen hat der Solarkonzern im vergangenen Jahr bereits sein 2,4 MW starkes Kraftwerk im bayrischen Heimpersdorf verkauft. Die 18.144 Module, die dreireihig auf den 7,5 km Conergy SolarLinea-Gestellen angebracht sind, speisen den sauberen Strom ins öffentliche Stromnetz ein – rund 1,4 Mio. kWh pro Jahr. Damit werden über 600 Haushalte im Landkreis Oberspreewald-Lausitz und damit mehr als ein Viertel der Bevölkerung Altdöberns mit Sonnenstrom versorgt.

Conergy AG

160 Bäume oder eine Solaranlage

Auch die CO2-Einsparungen sind beträchtlich: Fast eine Tonne jährlich spart der Park an schädlichen Emissionen ein. Das entspricht der durchschnittlichen CO2-Aufnahme von mehr als 160 Bäumen in einem Jahr. Jetzt übergibt Conergy den schlüsselfertigen, fast 5 Hektar großen Park an den Großinvestor solar-konzept, der seit 2003 insgesamt 31 MW auf fast 30 Anlagen in Betrieb genommen und finanziert hat.

Deutschland-Chef Apfel: „Jährliche Menge Solarstrom fast 40 Mal höher als in 2004“

„Dass unser neuer Solarpark in Altdöbern steht, ist kein Zufall“, so Conergy Deutschland-Chef Norbert Apfel. „Brandenburg zeigt derzeit enorme Solarnachfrage. Seit 2004 hat sich die jährlich erzeugte Menge Solarstrom im Bundesland Brandenburg um mehr als das 39–fache erhöht – ein Anstieg von rund 4.6 MWh Solarstrom in 2004 auf fast 180 MWh in 2009. Auch bei der Anzahl der installierten Solaranlagen ist der Trend deutlich: Waren es in 2004 noch 993 Anlagen, so ergibt sich 2010 mit 9.383 Parks eine über neun Mal so große Zahl. Der Solarpark in Altdöbern liegt mit seinem Standort voll im Trend und ist zudem das Ergebnis unserer hervorragenden Zusammenarbeit mit solar-konzept bei dem Vorgänger-Projekt in Heimpersdorf“, ergänzt Apfel.

solar-konzept Chef Schmitt: „Conergy überzeugt jedes Mal wieder durch Professionalität“

Auch der Investor zeigt sich zufrieden und erfreut über die schlüsselfertige Übergabe: „Wir haben mit Heimpersdorf bereits sehr gute Erfahrungen gemacht und freuen uns, einen weiteren von Conergy gebauten Park in unser Portfolio aufzunehmen“, so Christoph Schmitt, Geschäftsführer der solar-konzept GmbH. „Mit der professionellen Planung und Umsetzung sowie mit der planmäßigen Inbetriebnahme überzeugen uns die Hamburger jedes Mal aufs Neue und wir würden uns auch in Zukunft über weitere gemeinsame Projekte freuen.“

Wachstumsmarkt Brandenburg: Nur 3% solar-geeignete Dachflächen werden derzeit genutzt

Weitere Projekte strebt Conergy in Brandenburg an, wo sich dem Hamburger Solarkonzern auch in Zukunft ein attraktiver Wachstumsmarkt bietet. Zwar rangiert das Bundesland im Osten Deutschlands bei der neuinstallierten Leistung bundesweit „nur“ an sechster Stelle. Allerdings bestehen in Brandenburg über die bereits installierten Solarstromanlagen hinaus noch viele bisher ungenutzte Dachflächen, die für die Solarstromnutzung geeignet sind. Von einem Gesamtpotential für die Solarstromerzeugung auf Dächern in Höhe von rund 9 GW werden laut BSW Solar derzeit lediglich 3 % genutzt.

Solarindustrie Brandenburg: Über 2.300 Angestellte, darunter 700 in der Conergy-Modulfabrik

Durch die Installation der über 9.000 Solarstromanlagen wurden bis zum Jahr 2009 umgerechnet 400 Handwerksarbeitsplätze gesichert oder neu geschaffen. Aktuell sind in der Solarindustrie rund 2.350 weitere Angestellte in Brandenburg beschäftigt, darunter auch die 700 Mitarbeiter in der hochmodernen Conergy-Modulfabrik in Frankfurt (Oder). In den Bereichen Zulieferung, Handel und Projektierung beläuft sich die Zahl neu geschaffener Arbeitsplätze nach Angaben des BSW Solar zusammen auf derzeit rund 250. Insgesamt wurden somit durch die Solarbranche in Brandenburg bis zum Jahr 2009 rund 3.000 neue Jobs geschaffen.

Quelle: Conergy

You have no rights to post comments