photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bonn, 24. September 2010, Die Betreibergesellschaft für erneuerbare-Energie-Anlagen begibt eine Anleihe im Gesamtvolumen von 2,5 Mio. Euro zur Finanzierung neuer Photovoltaikanlagen. Projektrisiken werden durch den Kauf fertiger Projekte ausgeschlossen.

Die Murphy&Spitz Green Energy AG bietet eine attraktive Verzinsung für Investoren. Die Anleihe kennzeichnet sich durch eine feste Verzinsung von 6,2% p.a. bei einer Mindestlaufzeit von fünf Jahren. Die Zinsauszahlung erfolgt jährlich. Bei der Anleihe handelt es sich um eine Eigenemission, bei der weder externe Vertriebskosten entstehen, noch ein Agio erhoben wird. Die Rücknahme der Anleihe erfolgt zum Ausgabepreis. Die Zeichnungsfrist besteht bis zum 15. Oktober 2010.

Mit dem generierten Anleihekapital von bis zu 2,5 Mio. Euro werden fertige Projekte für Photovoltaikanlagen erworben, wodurch Projektrisiken ausgeschlossen werden sollen. Bereits vollständig geplant und betriebsbereit ist ein Solarpark in Tschechien. Die gesetzlich garantierte Einspeisevergütung und die Verwendung bewährter Technologien erlauben einen hohen Grad an Planungs- und Investitionssicherheit.

„Mit der neuen Anleihe schließen wir an die erfolgreiche Platzierung des Genussrechtes im Frühjahr 2010 an. Die mit dem Genussrecht finanzierten Projekte haben bewiesen, dass sorgfältig geplante Photovoltaikkraftwerke technisch verlässlich sind und sicher kalkulierbare Liquiditätsrückflüsse erwirtschaften. Durch die feste Einspeisevergütung und die gesetzliche Absatzgarantie bestehen keine Preisschwankungen. Mit der Begebung einer Solarzins-Anleihe bieten wir den Anlegern die Möglichkeit von den attraktiven Einspeisetarifen in Tschechien zu profitieren. Der Betrieb von Photovoltaik-Kraftwerken durch das Anleihekapital ermöglicht eine festverzinsliche Anlageform in saubere Energie bei höchstmöglicher Sicherheit“, erläutert Andrew Murphy, Vorstand der Gesellschaft, die Platzierung.

Quelle: Murphy&Spitz Green Energy AG

You have no rights to post comments