photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zuschnitt der Montageprofile bei mp-tec

Eberswalde, 18. Dezember 2009 - Der Solarsystemanbieter Mp-tec GmbH & Co.KG verzeichnete 2009 eine starkes Umsatzplus mit seiner eigenen Produktlinie, dem Montagesystem Quick-Line. Die gestiegene Nachfrage machte eine Erweiterung der Produktionskapazitäten in Eberswalde notwendig. Deshalb  investierte Mp-tec nun 100.000 Euro in neue Maschinen und in die neue Produktionshalle.

Seit Dezember sorgt die Doppelgehrungssäge zum Zuschnitt der Profile für eine Produktionssteigerung um 20 Prozent.  "Bereits in den vergangenen Jahren ist der Anteil eigener Produkte am Umsatz stetig gestiegen, so dass wir uns vom Großhändler immer mehr hin zum international tätigen Solarspezialisten entwickeln. Neben dem Vertrieb von Fremdprodukten und der Realisierung von Großanlagen hat sich die Entwicklung und Produktion eigener Komponenten als Geschäftsfeld herausgebildet", so Mp-tec Geschäftsführer Michael Preißel.

Das Quick-Line Montagegestell nimmt dabei eine zentrale Rolle ein, denn es ist dank seiner Vielseitigkeit zugleich Basis für die Nachführsysteme "Skytrap" und "Skyrider" sowie für das Solarcarport Quick-Line. Zu Jahresbeginn wurde die Quick-Line Serie vollständig überarbeitet und um zahlreiche Profile, wie das Weitspannprofil Giant 200, ergänzt. Damit kann das aus Edelstahl und Aluminium bestehende System erstmals Spannweiten von bis zu 9,80 Meter überbrücken. 

Quelle: Mp-tec GmbH & Co. KG

You have no rights to post comments