photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kirchdorf, 05. Juli 2011, Auf der Intersolar stellte die Schletter GmbH eine ihrer neuesten Entwicklungen für die Flachdachmontage vor: AluGrid als auflastarmes und einfach zu montierendes Solar Montagesystem ohne Dachdurchdringung.

Das neue Montagesystem ist Ergebnis langjähriger Erfahrung und entwicklungsbegleitender Tests mit Windkanalversuchen. Wie alle Montagesysteme von Schletter besteht AluGrid aus langlebigem Aluminium und Edelstahl und ist in bewährter Qualität in Deutschland gefertigt. Die speziellen Vorzüge von AluGrid liegen in der besonders einfachen Montage sowie im sparsamen Materialeinsatz.

Das aus nur wenigen Einzelteilen bestehende und beinahe werkzeuglos zu montierende System vereinfacht und beschleunigt die PV-Montage. Dabei trägt die vollkommen neu entwickelte Modulbefestigung mit Federklemmen ohne Schrauben, Muttern und herkömmliche Modulklemmen zur weiteren Verkürzung der Montagezeit bei. AluGrid ist für alle gängigen Module in Quermontage einsetzbar.

Durch das aerodynamische Design von AluGrid ist grundsätzlich nur eine geringe Ballastierung nötig. Das Alu-Windschott übernimmt dabei gleichzeitig Tragfunktion. Für die Beschwerung mit unterschiedlichen und preisgünstigen Baustoffen wie Riesel oder Betonsteinen dient die direkt am Windschott integrierte Kieswanne. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit der optimalen Flächenverteilung der Beschwerungslasten nach den statischen Vorgaben.

Schletter liefert seinen Kunden mit jeder Anlagenkalkulation exakte und nachvollziehbare Vorgaben zu den notwendigen Beschwerungslasten. Bei größeren Dachflächen erfolgt dabei eine genaue Differenzierung nach Dachrand-, Eck- und Mittelbereichen. Damit kann die Gesamtbeschwerungslast unter Einhaltung aller vorgeschriebenen Sicherheitsfaktoren minimiert werden.

Mit AluGrid werden die Solarmodule in geschlossenen Reihen mit einem fixen Aufständerungswinkel von ca. 15 Grad verbaut. Als integrierter Bautenschutz ist für die Alu-Durchlaufträger ein einfach anzubringender Auflagergummi vorgesehen. AluGrid ist in der Standardversion ab sofort verfügbar, demnächst auch in Sondervarianten.

Quelle: Schletter GmbH

You have no rights to post comments