photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mitsubishi Electric Corporation stellte heute zehn neue Modelle für Photovoltaik-Module vor – fünf Modelle für den europäischen und fünf Modelle für den nordamerikanischen und asiatischen Markt. Die neue Modellreihe besteht aus Modulen mit Leistungen von 210, 220, 225, 230 und 235 Watt. Die Auslieferung erfolgt ab 15. Januar 2010.

Die neuen Hochleistungsmodule verwenden bleifreies Lot und Solar-Zellen mit jeweils vier Busschienen. Dank der neuen Zellen und einer neuen Modulgröße konnte die Leistung pro Modul auf 235 Watt gesteigert werden. Bei einer höheren Modulleistung werden weniger Module für ein System gleicher Leistung benötigt, was zur Senkung der Gesamtbetriebskosten beiträgt.

Die neuen Modelle werden auf der 24. Europäischen Photovoltaik Solarenergie Konferenz und Messe am 21. September in Hamburg sowie auf der Solar Power International 2009 am 27. Oktober in Kalifornien, USA, ausgestellt.

Hintergrund

Der globale Photovoltaik-Markt ist aufgrund der steigenden Umweltschutzbemühungen rapide gewachsen. Weltweit werden Anstrengungen unternommen, Kohlendioxid-Emissionen, eine der Hauptursachen der globalen Erwärmung, zu reduzieren. Besonders in Europa, wo viele Staaten einen Einspeisetarif eingeführt haben, und in den USA mit erhöhten Subventionen von der Regierung wurden viele neue PV-Anlagen zu dem Zweck gebaut, ein Return on Investment zu generieren. Aus diesen Gründen wächst der Bedarf an PV-Anlagen mit hoher Leistung stetig.

 

Hauptmerkmale

1) Vier Busschienen steigern die Leistung jeder einzelnen PV-Zelle

Mit der Verdoppelung der Busschienen von Zwei auf Vier Schienen konnte der interne Widerstand in jeder PV-Zelle gesenkt und damit die Zellenleistung im Vergleich zum Vorgänger um 3 % gesteigert werden. Allerdings musste die Fläche der vier Busschienen reduziert werden, damit die Zelle auch weiterhin ausreichend Sonnenlicht aufnehmen kann. Diese Umstellung jedoch erzeugte Probleme bei der automatischen Verlötung der Verbindungsdrähte zwischen den Zellen. Mitsubishi Electric konnte diese Probleme durch den Einsatz von hochempfindlicher optischer Messtechnik, mit der die Genauigkeit bei der Ausrichtung der Zellen verbessert wird, lösen.

2) Größere Module liefern eine höhere Ausgangsleistung

Die gestiegene Anzahl der Zellen pro Modul von 50 auf 60 in Kombination mit den 4 Busschienen pro Zelle konnte die Ausgangsleistung pro Modul im Vergleich zum 190 Watt Modul von Mitsubishi Electric um bis zu 24 % gesteigert werden. Aufgrund der erhöhten Leistung kann die Zahl der benötigten Module pro Anlage gesenkt werden, was wiederum bei der Montage die Kosten für Teile und Arbeitskraft senkt.

3) Das optimierte Rahmendesign hält einer Belastung von 5400 Pa gemäß IEC Static Load Test stand

Der komplett neu entwickelte Rahmen kann beinahe der doppelten Belastung des Mitsubishi Electric Vorgängermodells standhalten. Trotz ihrer Größe bestanden die neuen Modelle den IEC Static Load Test mit 5400 Pa Lastbeaufschlagung. Dieser Test ist eine gültige Norm für die Belastungsfähigkeit von PV-Modulen und wurde von der Internationalen Elektrotechnischen Kommission eingerichtet. Der neue Rahmen wurde zudem für eine Vielzahl von Montagevarianten entwickelt.

4) Anschlussdose mit 4 Schichten

Basierend auf der aktuellen Anschlussdose mit 3 Schichten wurde nun eine weiterentwickelte Anschlussdose mit 4 Schichten entwickelt, die sowohl die Sicherheit als auch die Zuverlässigkeit der Module steigert. UL V-0 zertifizierte Vergussmasse, eine Metallabdeckung und eine Kunststoffabdeckung dienen zur Abdichtung der elektrischen Teile in der Anschlussdose. Für das neue Design wurde eine vierte Schicht, eine Lage aus extrem hitze- und feuerfestem Material, innen auf die Metallabdeckung aufgebracht.

5) 100 % bleifreies Lot

Wie auch bei den Vorgängermodellen von Mitsubishi Electric wird für die neuen Modelle 100 % bleifreies Lot verwendet, um die Umwelt zu schützen.

Quelle: Mitsubishi Electric Corporation

You have no rights to post comments