photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Berlin, 21. August 2012, Gerade beim Transport von Emails stellt sich für Verkäufer immer wieder die Frage der unkomplizierten, erfolgreichen und v.a. sicheren Übermittlung von Geschäftsunterlagen. Volle E-Mailaccounts und Größenbeschränkungen erschweren zudem den Datentransfer zwischen den Verhandlungspartnern. Zumindest im Bereich der Photovoltaik schafft die Onlineplattform Milk the Sun mit einen kostenlosen Datenraum jetzt Abhilfe. Auf dem Online- Marktplatz der Solarbranche können Anbieter von Projektrechten und Solaranlagen einen kostenlosen Datenraum nutzen, der nur ausgewählten Investoren zur Verfügung gestellt wird.

Milk the Sun

Alle relevanten Unterlagen zum Handel mit Photovoltaik-Anlagen bzw. Projektrechten (Verträge, Statik, Bauzeichnungen, Genehmigungen etc.) können nun einfach und HTTPS-verschlüsselt auf MilktheSun.com hochgeladen werden. Erst nachdem ein potenzieller Interessent freigeschaltet wurde, erhält er vollen Zugriff und kann sämtliche Dateien, darunter auch die Kontaktdaten des Anbieters, einsehen. Die Informationen werden standardisiert angeboten, so dass ein effektives Vergleichen erleichtert wird. Auf diese Weise sparen beide Seiten Zeit und eine Due Diligence wird schneller möglich. Angebot und Nachfrage treffen direkt aufeinander.

Die Web-Plattform von Milk the Sun bietet eine transparente Übersicht über die aktuellen Angebote des Photovoltaikmarkts in Europa. Die vertraulichen Projektdaten werden optimal geschützt, im neuen Datenraum verwahrt und nur registrierten Interessenten freigeschaltet. Dies geschieht zuverlässig und ganz ohne „Transportprobleme“.

Quelle: Milk the Sun

You have no rights to post comments