photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Baar, 29. Oktober 2010, Meyer Burger profitiert weiter von der sehr positiven Marktentwicklung in der Solarindustrie und hebt die Nettoumsatz Guidance an. Für das Gesamtjahr 2010 erwartet Meyer Burger neu einen Nettoumsatz von gegen CHF 800 Mio. Die Anhebung erfolgt aufgrund der zu erwartenden Auslieferungen und Umsatzrealisierung bis Ende Jahr.

Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) gab heute bekannt, dass die Unternehmung ihre Nettoumsatz Guidance für das Geschäftsjahr 2010 anhebt. Im ersten Halbjahr 2010 steigerte Meyer Burger den Nettoumsatz um 67% auf CHF 356.9 Mio. Aufgrund der aus heutiger Sicht zu erwartenden Auslieferungen und Abnahmen von Maschinen durch die Kunden bis Ende Jahr wird die Nettoumsatz Guidance für das Gesamtjahr 2010 von bisher rund CHF 730 Mio. auf rund CHF 800 Mio. erhöht (Nettoumsatz Vorjahr CHF 420.9 Mio.).

Der Auftragseingang aus Asien und Europa ist weiterhin äusserst positiv, sodass die Meyer Burger Gruppe aktuell in ihrem Auftragsbestand erstmals die Schwelle von CHF 1 Milliarde überschreitet. Dass Meyer Burger in solchem Ausmass von der positiven Entwicklung in der Solarindustrie profitiert, ist eine Bestätigung der Unternehmensstrategie und der führenden Rolle des Unternehmens als Schweizer Technologiegruppe in der Photovoltaik.

Michel Hirschi, CFO der Meyer Burger Technology AG sagt: „In der Solarbranche hat sich die Finanzierungssituation von verschiedenen Grossprojekten, welche einen substanziellen Ausbau der Kapazitäten bei den Solarzellen-Herstellern in den Jahren 2011-2013 vorsehen, wieder normalisiert. Meyer Burger gelingt es in diesem Umfeld immer wieder, einzelne Grossaufträge abzuschliessen. Zusätzlich konnten auch wichtige kleinere Aufträge gewonnnen werden. Zusammen ergibt dies einen hervorragenden Auftragsbestand, der eine optimale Ausgangslage für den Start ins Geschäftsjahr 2011 bietet.“

Quelle: Meyer Burger Technology AG

You have no rights to post comments