photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Köln, 22. Juni 2010 – Auffallen, das wollte Versicherungsspezialist Gerd Rosanowske auf der diesjährigen Intersolar 2010 in München. Erstmalig präsentierte sich der Kölner Versicherungsmakler erfolgreich mit seinem Unternehmen „Versicherungsmakler Rosanowske GmbH & Co. KG“ mit einem eigenen Messestand. Der auffallende Stand, der in rosa farblich auf dem Namen abgestimmt und nicht zu übersehen war, zog viele Unternehmen, Solaranlagenbetreiber und Interessierte an. Die Nachfrage nach Spezialkonzepten zur Versicherung von Solaranlagen war unerwartet hoch.

Gerd Rosanowske (Bildmitte) mit eigenem Messestand auf der Intersolar 2010 im Kundengespräch.

Solaranlagenbetreiber kaum oder unzureichend versichert

„Wissbegierig“, so beschreibt Rosanowske den Status der Besucher auf der diesjährigen Intersolar. Viele Betreiber von Solaranlagen besitzen keine Photovoltaikversicherung oder sind bei einem Anbieter mit unzureichender Deckung versichert. Ganz zu schweigen von den minimalistischen Leistungen, die im Schadenfall den Betreiber schützen sollen. „Noch immer ist vielen Anlagenbetreibern nicht klar, wie eine Solaranlage richtig und ausreichend versichert werden kann und soll. In diesem Punkt gibt es noch viel Aufklärungsbedarf“, so Versicherungsspezialist Gerd Rosanowske (http://www.rosa-photovoltaik.de).

„Die Intersolar war die perfekte Plattform, um in ungezwungener Runde mit Kunden und Interessenten zu sprechen und Aufklärungsarbeit zu leisten. Im Gespräch mit Betreibern von Solaranlagen wurde deutlich, wie sehr Gefahren und Schäden, die von außen auf die Photovoltaikanlage einwirken können, unterschätzt werden“, so Rosanowske weiter. Solaranlagenbetreiber und auch Solarunternehmen sind unzureichend über den möglichen Versicherungsschutz von Solaranlagen aufgeklärt. „Es gibt noch viel Potenzial für unsere Spezialkonzepte im Photovoltaikmarkt. Viele unserer Kunden wissen die Dienste eines Spezialmaklers zu schätzen. Hier ist nicht der Versicherer sondern der Kunde mit seinen Bedürfnissen stets im Vordergrund“, erklärt Rosanowske.

Anzahl an Abschlüssen für im Ausland installierte Photovoltaikanlagen steigt

Im Markt herumgesprochen hat sich mittlerweile, dass Rosanowske nicht nur deutschlandweit, sondern auch europaweit Solaranlagen versichert. Entsprechend hoch waren deshalb die Anfragen von Solarunternehmen zur Versicherung von Dach- und Freilandanlagen im europäischen Ausland. Noch während der Intersolar konnten mehrere im europäischen Ausland installierte Freilandanlagen versichert werden. Über 9 Megawatt (MW) Anlagenleistung wurden durch die fachliche Beratung sowie das hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis von Rosanowske unter Vertrag genommen. „Wir wollen nicht billig billig, das können andere machen. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist das einzige das zählt“, bekräftigt der Versicherungsmakler.

Quelle: Versicherungsmakler Rosanowske GmbH & Co. KG

You have no rights to post comments