photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dresden, 26. Januar 2011, Die SOLARWATT AG erhielt die Zertifizierung für ihre Solarmodule nach MCS-Standard. "Mit der Anerkennung unserer Produkte nach dem 'Microgeneration Certification Scheme' schaffen wir die Voraussetzung für den Ausbau unserer Präsenz auf dem britischen Markt", erläutert Dr. Frank Schneider, Vorstandsvorsitzender der SOLARWATT AG.

Das Zertifikat ist Voraussetzung dafür, dass die Kunden des Dresdner Unternehmens in Großbritannien von der Einspeisevergütung profitieren können. Die Regeln des britischen "Clean Energy Cashback" sehen vor, dass nur dann eine Zahlung erfolgt, wenn sowohl die Komponenten als auch der Installateur einer Photovoltaikanlage nach MCS zertifiziert sind. Mit dieser Vorschrift soll sichergestellt werden, dass die installierte Solartechnik höchsten Qualitätsstandards genügt. 

Die Zertifizierung umfasst neben Tests der Solarmodule auch eine Überprüfung der Fertigungsprozesse, der verwendeten Materialien und Technologien sowie der Qualifikation der Mitarbeiter.

Quelle:  SOLARWATT AG

You have no rights to post comments