photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ravensburg, 20. Mai 2011, Die MAGE SOLAR AG begrüßte heute Georgias Gouverneur Nathan Deal am Unternehmenshauptsitz in Ravensburg. Der im Januar 2011 ernannte Gouverneur des wirtschaftsstarken Bundestaats im Süden der USA besuchte MAGE SOLAR im Rahmen seiner Amtsantrittsreise durch Europa. Begleitet wurde er unter anderem von Commissioner Chris Cummiskey, der dem Georgia Department of Economic Development vorsteht und Deputy Commissioner Gretchen Corbin.  Gemeinsam mit dem Vorstand der MAGE SOLAR AG Dr. Markus Feil und Norbert Philipp und dem Aufsichtsratsvorsitzenden des Unternehmens Kurt Rauch sowie dem Oberbürgermeister von Ravensburg Dr. Daniel Rapp diskutierte die Delegation über die Chancen der Erneuerbaren Energien für Europa und die USA.

US-Gouverneur Nathan Deal zu Besuch bei der MAGE SOLAR AG in Ravensburg

„Uns verbindet eine nachhaltige Partnerschaft mit dem US-Bundesstaat Georgia. Von Beginn an haben wir eng zusammen gearbeitet, um die Erneuerbaren Energien zu einer gemeinsamen Erfolgsgeschichte zu machen – für MAGE SOLAR und Georgia“, so Dr. Markus Feil, CEO der MAGE SOLAR AG. „Wir freuen uns sehr, dass wir dem Gouverneur und seiner  Delegation heute zeigen durften, wo wir unsere Wurzeln haben.“

Auch Gouverneur Nathan Deal war begeistert von seinem Besuch: „Zu sehen, was andere Teile der Welt tun und von ihren Best-Practice-Beispielen zu lernen, hilft uns unsere Wettbewerbsmerkmale weiter zu verfeinern und schafft in der Folge auch Arbeitsplätze in Georgia.“

Im Juli 2010 eröffnete MAGE SOLAR den Standort in Dublin, Georgia, im Süden der USA. Mittlerweile arbeiten rund 50 Mitarbeiter am Standort. Im Januar 2011 öffnete die MAGE SOLAR ACADEMY am US-Standort ihre Pforten und qualifiziert Fachhandwerker zu Photovoltaik-Profis. Für 2011 ist die Eröffnung einer eigenen Fertigungslinie für monokristalline Photovoltaikmodule geplant.

Quelle: MAGE SOLAR AG

You have no rights to post comments