photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Ravensburg, 12. März 2012, Die Solarmodule des Typs MAGE POWERTEC PLUS der MAGE SOLAR AG haben den PID-Test von Underwriters Laboratories (UL) bestanden. Ende 2011 wurden die Solarmodule des Solarunternehmens getestet. Die Photovoltaik-Module sind unempfindlich gegen Leistungsverluste durch hohe Spannungen, Temperaturen und Luftfeuchtigkeit.

MAGE POWERTEC PLUS Solarmodule

Bild: MAGE POWERTEC PLUS Solarmodule

Die Testbedingungen sind bei UL für alle Marktteilnehmer gleich, um exakte Vergleichswerte zu erhalten. Der PID-Test fand zu vorgegebenen Testbedingungen von -1.000 Volt Spannung, 25 Grad Celsius und einer Luftfeuchtigkeit von 85 Prozent statt.

Sowohl die mono- als auch die polykristallinen MAGE POWERTEC PLUS Module  Photovoltaik-Systemanbieters schnitten überdurchschnittlich ab. Als PID-resistent gelten Solamodule, die unter den standardisierten Testbedingungen weniger als 5 Prozent gegenüber der Nennleistung verlieren.

Die PID-Resistenz unterstreicht die Hochwertigkeit der leistungsstarken MAGE POWERTEC PLUS PV-Module und ihrer Einzelkomponenten, die im Modulaufbau perfekt aufeinander abgestimmt sind. Um diese hohen Qualitäts- und Leistungsstandards der Module kontinuierlich zu prüfen, ging MAGE SOLAR bereits im Juni 2011 eine Kooperation mit UL ein. Diese führen neben dem absolvierten PID-Test auch Ertragstests sowie die für die Marktzulassungen notwendigen Modulzertifizierungen durch.

„Die PID-Resistenz ist ein weiteres Qualitätsmerkmal unserer Solarmodule“, so Norbert Philipp, Vorstand der MAGE SOLAR AG. „Durch kontinuierliche Weiterentwicklung, den stetigen Qualitätssicherungsprozess sowie Kontrollen durch internationale Prüfinstitute sichern wir die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit unserer Produkte. Daher können wir auf unsere MAGE POWERTEC PLUS Module 10 Jahre Produkt- und 30 Jahre Leistungsgarantie geben.“

Was ist PID?

Unter potential-induzierter Degradation (PID) wird der Leistungsverlust in einem Solarmodul verstanden, der bei der Kombination von hohen Spannungen, hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit auftreten kann.

Quelle: MAGE SOLAR AG

You have no rights to post comments