photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dresden, 06. April 2011, Im Rahmen ihrer Deutschlandreise besucht die niederländische Königin Beatrix am Donnerstag, 14. April 2011 Dresden, um sich einen Eindruck über die kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklungen zu verschaffen. Begleitet wird die Königin von ihrem Sohn Kronprinz Willem-Alexander und dessen Frau Maxima. Sachsens Staatsregierung ist mit Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Wirtschaftsminister Sven Morlok sowie Wissenschaftsministerin Prof. Sabine von Schorlemer vertreten.

Am Donnerstag, 14. April 2011 informieren sich die Königin und ihre Delegation ab 14.45 Uhr beim Dresdner Solarmodulhersteller SOLARWATT über das Unternehmen und Innovationen in der deutschen Photovoltaikbranche. Dabei werden sie vom CEO der SOLARWATT AG, Dr. Frank Schneider, persönlich durch Europas modernste Solarmodulfertigung geführt. "Für uns ist dieser Besuch eine große Ehre und eine Anerkennung als zukunftsorientiertes Hochtechnologieunternehmen", erklärt Dr. Frank Schneider, Vorstandsvorsitzender der SOLARWATT AG.

Wichtiger Teil des Besuches ist eine Gesprächsrunde, an der die königlichen Gäste teilnehmen. Neben SOLARWATT-Chef Schneider sind Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Wirtschaftsminister Sven Morlok, Wissenschaftsministerin Prof. Sabine von Schorlemer sowie Prof. Hubert Lakner als Vertreter des IKT-Clusters Silicon Saxony Gesprächspartner.

Inhaltlich geht es um die Unternehmensentwicklung seit 1990 im Kontext der wirtschaftlichen und technologischen Entwicklung des Landes Sachsen. Höhepunkt der Visite der  königlichen Familie ist die Besichtigung der europaweit modernsten Modulfertigung.

Quelle: SOLARWATT AG

You have no rights to post comments