photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alheim-Heinebach, 30. November 2011, Die ZEED New Energy GmbH, eine Tochtergesellschaft der Kirchner Solar Group, wird im nordhessischen Lohfelden bis Ende 2013 ein unternehmensübergreifendes Kompetenzzentrum für erneuerbare Energien, Energieffizienz und Elektromobilität errichten. Auf einem 32.000 Quadratmeter großen Gelände sollen ein Marktplatz für unterschiedliche Anbieter rund um das Thema umweltfreundliche Energiegewinnung, Begegnungs- und Veranstaltungsflächen sowie Raum für anwendungsbezogene Forschung in Zusammenarbeit mit einem Universitätspartner entstehen.

Voller Tatendrang für das Kompetenzzentrum für erneuerbare Energien: Claus Beller von der ZEED New Energy GmbH

Der Mittelpunkt des geplanten Kompetenzzentrums wird auf rund 8.000 Quadratmetern eine Dauerausstellung von Technologieanbietern aus den verschiedenen Bereichen der erneuerbaren Energien wie Photovoltaik, Wind, Biogas und Erdwärme sowie Energieeffizienz und Elektromobilität sein. Die ZEED New Energy GmbH will mit einer Universität kooperieren, um vor Ort anwendungsbezogene Forschung anzusiedeln. In einer weiteren Halle mit bis zu 4.000 Quadratmetern besteht die Möglichkeit, Veranstaltungen und wechselnde Messen zu den verschiedensten Themenbereichen durchzuführen und über erneuerbare Energien zu informieren.

Ebenfalls wird auf dem Grundstück ein Tagungs- und Seminarzentrum sowie ein Erneuerbares Energien-Hotel entstehen. Eine Erlebniswelt Photovoltaik und Elektromobilität rundet das Gesamtprojekt ab. Das Kompetenzzentrum richtet sich an Anbieter, Dienstleister und Handwerker sowie Bauinteressenten, Ökointeressierte, Kommunen, Schulen, Schüler und Studenten aus der Region und über die Region hinaus. Tagungsgäste und Besucher können in einem Energie-Plus-Haus auf dem Gelände die Vorteile eines Niedrigenergiehauses beim mehrtägigen Probewohnen kennenlernen oder im angeschlossenen Erneuerbare-Energien-Hotel übernachten.

Die 12.000 Quadratmeter großen Dachflächen der für das Zentrum genutzten ehemaligen Industriehallen werden derzeit komplett mit Solarsystemen bestückt. Bereits im Dezember 2011 soll ein erster Abschnitt mit 500 Kilowatt Peak ans Netz gehen. Im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsprojektes können sich Interessierte mit eigenem Kapital an dieser Anlage beteiligen.

„Wir setzen mit unserem Zentrum für erneuerbare Energien auf Vernetzung und Ganzheitlichkeit, um das Thema alternativer Energien und Elektromobilität voranzutreiben. Die Vorteile für Anbieter aus der Branche und für Besucher, wie beispielsweise Bauinteressenten, liegen auf der Hand: das Zentrum bündelt Know-how aus Praxis und Forschung zu umweltfreundlicher Energiegewinnung und schafft Synergien. Tagungsteilnehmer haben die Möglichkeit sich nebenbei praxisnah über die verschiedensten Themenbereiche und z.B. Besichtigung eines Windparks oder einer Biogasanlage direkt zu informieren. Die Resonanz aus der Region ist entsprechend positiv“ so Claus Beller, einer der Geschäftsführer der ZEED New Energy GmbH.

Quelle: Kirchner Solar Group

You have no rights to post comments