photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

München, 10. Mai 2011, Jinko Solar (NYSE Stock Code: JKS), einer der führenden Hersteller von kristallinen Silizium-Photovoltaik-Modulen wurde vom Deutschen CleanTech Institut (DCTI) als CleanTech Driver 2011 zertifiziert.

Ein stetig wachsendes grünes Bewusstsein

Von Anfang an zeichnet sich Jinko Solar als Wachstumstreiber von "sauberen Technologien" aus, zum einen durch den Betrieb eines Unternehmens, das sich vollständig auf die Produktion von auf Silizium basierenden Photovoltaik-Modulen konzentriert, zum anderen durch die Investition in neue hocheffiziente Anlagen, die es dem Unternehmen ermöglichen, die Entstehung von chemischen Ablagerungen, CO2-Emissionen und anderen Abfällen während des gesamten vertikal-integrierten Produktionsprozesses wirksam zu kontrollieren. Darüber hinaus hat Jinko Solar die Zertifizierung nach ISO 14001 erhalten und ist seit kurzem vollwertiges Mitglied der PV Cycle Association.

Ein wichtiges Ziel

Arturo Herrero, Chief Marketing Manager bei Jinko Solar kommentiert: "Wir bei Jinko Solar legen großen Wert darauf, im Bereich "saubere Technologien" zu wachsen. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, diese Auszeichnung als CleanTech Driver 2011 erhalten zu haben. Sie ist das Ergebnis unserer intensiven Arbeit und Bemühungen. In Zukunft werden wir unsere Kapazitäten der sauberen Produktion auf 1,5 Gigawatt hocheffizienter Solarzellen erweitern. Wir werden außerdem den Prozentsatz von Recycling in unseren Fabriken erhöhen."

Quelle: Jinko Solar

You have no rights to post comments