photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

FH-SW Solar Racing

Schweinfurt/Ruggell, 19. November 2009 – Das Projekt ist innovativ und zukunftsorientiert. Automobilrennsport ohne einen Tropfen Benzin, nur mit der Energie der Sonne. Mit speziell weiterentwickelten, hocheffizienten Solarzellen der Firma Jetion Solar wird das Fahrzeug des FH-SW Solar Racing e.V. im nächsten Jahr in den USA an den Start gehen. Im Rahmen der American Solar Challenge treten Teams aus aller Welt mit Ihren Rennfahrzeugen Gegeneinader an, um das zuverlässigste und effizienteste Fahrzeug zu ermitteln.

„Die Firma Jetion Solar ist Hersteller von Solarzellen und Komponenten, Photovoltaik-Modulen und Photovoltaik-Energiesystemen und somit der ideale Partner für den solaren Motorsport“, begründet Andy Grünberg, CIO/COO von Jetion Solar Europe, das Engagement.

Durch die vorhandenen Kompetenzen wird das Rennfahrzeug des FH-SW Solar Racing e.V. mit der neuesten Generation von Siliziumzellen ausgestattet werden und so ein Maximum an Leistung erzielen können.

„Wir freuen uns über einen großen Partner und Unterstützer und hoffen natürlich mit Hilfe der Firma Jetion Solar Europe das Rennen in Amerika gewinnen zu können“, erklärt der Teammanager des FH-SW Solar Racing e.V. Falko Petersenn. Dank des neuen Hauptsponsors hat der Bau des Fahrzeuges nun begonnen. Der Roll-Out ist für den März des kommenden Jahres geplant.

Quelle: FH-SW Solar Racing e.V / Jetion Solar

You have no rights to post comments