photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Madrid/Recanati, 07.Juni 2010 - Isofotón S.A., Spaniens größter Hersteller von Solarzellen und -modulen, hat eine 1-Megawatt große Photovoltaikanlage im italienischen Recanati in der Region Le Marche an das Stromnetz angeschlossen. Die Anlage besteht aus 4992 Solarmodulen des Typs ISF 200, die im Isofotón Forschungs- und Produktionszentrum im spanischen Malaga hergestellt wurden.

Die aus der ISF-Serie stammenden Module wurden entwickelt, um den Bedürfnissen anspruchsvoller Kunden gerecht zu werden. Dazu wurden die Module mit einem neuartigen und noch stabileren Rahmen aus eloxiertem Aluminium ausgestattet. Darüber hinaus verfügt das Modul über drei Leiterbahnen. Dadurch wird die Effizienz des Moduls erhöht, denn Verluste durch elektrischen Widerstand werden minimiert.

Hauptmerkmal der Anlage ist, dass mit Pfeilern gearbeitet wurde. Auf diese Weise konnte die Anlage den Unebenheiten des Geländes angeglichen werden. Das Überwachungssystem beinhaltet die gesamte Installation, von den Mittelspannungseinheiten bis zu den letzten Modulreihen. Zwei Wetterstationen wurden ebenfalls installiert, um eine präzise Messung der Sonnenstrahlen sicherzustellen.

Isofotón Italia, eine Isofotón-Tochter, übernahm die Ausführung des Projektes, die Installation und die Inbetriebnahme des Solarkraftwerkes. Dieses verhindert pro Jahr die Emission von etwa 1000 Tonnen Kohlendioxid.

Quelle: Isofotón

You have no rights to post comments